Vulkan bricht nur noch im Museum aus

Vulkan bricht nur noch im Museum aus (ab) Dank der Spenden aus dem vergangenen Jahr von der Mutter-Kind-Gruppe und von den Veranstaltern des Adventmarktes war es möglich, im Ferienprogramm der Stadt einen kostenlosen Ausflug nach Parkstein zum Vulkanerlebnis anzubieten. Unter der Leitung von Christine Wolf, die auch heuer wieder das abwechslungsreiche Ferienprogramm zusammengestellt hat, fuhr die Gruppe voller Spannung Richtung Parkstein, wo Geoparkranger Kurt Pongratz an der Basaltwand bereits wartete.
Lokales
Windischeschenbach
05.09.2014
12
0
Dank der Spenden aus dem vergangenen Jahr von der Mutter-Kind-Gruppe und von den Veranstaltern des Adventmarktes war es möglich, im Ferienprogramm der Stadt einen kostenlosen Ausflug nach Parkstein zum Vulkanerlebnis anzubieten. Unter der Leitung von Christine Wolf, die auch heuer wieder das abwechslungsreiche Ferienprogramm zusammengestellt hat, fuhr die Gruppe voller Spannung Richtung Parkstein, wo Geoparkranger Kurt Pongratz an der Basaltwand bereits wartete. Der Fachmann informierte die Kinder über die Erdgeschichte, den Vulkanismus mit dem Vulkan Parkstein, die Geschichte der Burg und des Ortes, bevor er auf dem Geopfad an fünf Stationen die Gesteinsarten der Oberpfalz erklärte. Auf dem Gipfel angekommen, bot sich den Gästen ein sensationeller Rundblick. Zurück am Fuße des Basaltkegels durften die Kinder noch in die Felsenkeller schauen und im Museum einen "Vulkanausbruch" erleben. Bild: ab
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.