30.06.2015 - 00:00 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Zwei Mädchen und sieben Buben sind jetzt auch Ministranten der Pfarreiengemeinschaft Neun Neue im Dienst des Herrn

von Inge WürthProfil

Neun Mädchen und Buben aus St. Emmeram, Heilig-Geist in Neuhaus und der Filialgemeinde St. Nikolaus in Bernstein wurden als neue Ministranten in die Gemeinschaft aufgenommen. "Altardienst ist Ausdruck des Glaubens", sagte Stadtpfarrer Hubert Bartel. Das Evangelium handelte von Sturm auf dem See, bei dem sich die Jünger so fürchteten, dass sie den schlafenden Jesus aufweckten.

Bartel stellte die Verbindung zwischen den Aposteln mit ihren Zweifeln und Ängsten und den Höhen und Tiefen des täglichen Lebens her. Auch der Altardienst sei eine Herausforderung; nicht immer sei es leicht, den Aufgaben und Verpflichtungen nachzukommen. Manchmal würden die Ministranten sogar Unverständnis erfahren. Er wünschte den künftigen Minis Freude am Dienst, Durchhaltevermögen und den Mut, zum "Mini sein" zu stehen. Die gesegneten Medaillons wurden den neun Anwärtern umgelegt, die nach dem Handschlag offiziell zu Ministranten wurden. Auch die Oberministranten der Pfarreiengemeinschaft, Josef Kraus und Laura Mauerer (Windischeschenbach) und Ramona Schricker (Neuhaus) assistierten dem Pfarrer.

Das Ministranten-Team wird künftig verstärkt durch Ludwig Denz, Samuel Friedrich, Felix Haberkorn, Michael Hecht, Sarah Hermann, Christian Kraus, Michael Mauerer, Lilly Neumann und Lukas Neumann. Die zwei Mädchen und sieben Buben haben sich seit einem Jahr auf den Dienst in der Kirche vorbereitet. Ihre theoretischen und praktischen Kenntnisse haben sie vor der Aufnahme-Feier in einer Prüfung unter Beweis gestellt. Nach der Eucharistiefeier ging es dann ins Pfarrheim. Dort wurde gegrillt und es gab ein unterhaltsames Nachmittagsprogramm.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp