16.04.2016 - 02:10 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Ärger um Sperrung des Johannissteigs kocht weiter hoch Privatgrund gehört allen Bürgern der Stadt

Bild: Götz
von Uwe Ibl Kontakt Profil

Der Ärger um den Johannissteig geht in die nächste Runde. "Der Stadtgrund gehört dem Bürger und damit uns", reagierte Manfred Riebl in einer Sitzung der Interessengemeinschaft Johannissteig auf die Schilder, die den Durchgang durch Privatgrund verbieten. Mehrfach habe der Bürgermeister gesagt, dass man den Fußweg von der Bahnunterführung an der Naab zur Freiherr-vom-Stein-Straße auf eigene Gefahr nutzen könne, erinnerte Karl Schieder. Die massiven Absperrungen samt Schildern sprächen aber nun eine andere Sprache. Die Interessengemeinschaft um Horst Welsch (Bild) will sich damit nicht zufrieden geben. 63 000 Euro koste es nach deren Meinung, den Steig herzurichten. "Mit Sponsoren sieht es gut aus", sagte Riebl. "Ich bin überzeugt davon, dass wir es schaffen, den Weg zu erhalten."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp