04.05.2017 - 17:34 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Freistaat übernimmt Windischeschenbachs Wahrzeichen Villa Digitale

Da schau her: Heimat- und Finanzstaatssekretär Albert Füracker kann auch Marketing. Für den Landstrich zwischen Windischeschenbach, Weiden und Waldsassen kreierte er den Begriff "Geo-Dreieck". Kein Regionalmanager könnte ihn wohl schöner verkaufen.

Stützelvilla in Windischeschenbach
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

Eine Art Hypotenuse dieses Dreiecks nahm Füracker am Donnerstag in Besitz. Der Neustädter Landrat Andreas Meier übergab ihm symbolisch den Schlüssel für die Stützelvilla in Windischeschenbach, damit dort die Behörde für digitale Landkarten und Vermessung ihr Domizil aufschlagen kann. Zusammen mit der Geodatenbank in Waldsassen und dem neuen Studiengang Geomatik an der OTH Weiden-Amberg nimmt das Geo-Dreieck Form an.

In Windischeschenbach soll dafür kräftig umgebaut werden. Der aus den 80er Jahren stammende Anbau an die einstige Glasfabrikantenvilla aus der Gründerzeit wird weggerissen. Bis 2022 soll die 60-Mann-Behörde dann dort voll arbeitsfähig sein. Sie soll Landkarten in allen möglichen Maßstäben erstellen, sie fürs Internet aufbereiten, dreidimensional bearbeiten und Sonderkarten, etwa für die BR-Radltour, entwerfen.

"Diese Verlagerung soll Lokomotivfunktion haben", unterstrich Füracker. Denn in der Nordoberpfalz lasse es sich gut arbeiten und auch gut Geschäfte machen. "Die hiesigen Firmeninhaber wissen das, nur die Global Player der bayerischen Wirtschaft müssen das noch erkennen." Sein Ministerium habe ebenfalls schon gelernt, räumte er ein. Anders als einst beim Umzug der Dorferneuerer von Regensburg nach Tirschenreuth soll kein Beamter gegen seinen Willen von München nach Windischeschenbach versetzt werden. Es gebe auch schon Bewerber.

Der Landkreis Neustadt hat die Stützelvilla am 6. April für einen Euro an den Freistaat verkauft. Zuvor wurde sie als Jugendtagungshaus genutzt. Weil sie sanierungsbedürftig ist uns schlecht ausgelastet war, galt sie als chronischer Defizitbringer.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp