DJK Neuhaus ehrt Mitglieder des Jahres
Schrauben, sägen, schweißen

Die erste Fußballmannschaft der DJK Neuhaus wurde in diesem Vereinsjahr bei einer Versammlung zur Mannschaft des Jahres gekürt. Die Mitarbeiter des "Rasenmähertrios" dürfen sich Mitglieder des Jahres nennen. Bild:(ser)
Sport
Windischeschenbach
13.12.2016
63
0

Neuhaus. Bei der Vereinsweihnachtsfeier ehrt die DJK Neuhaus traditionell eine Mannschaft und ein Mitglied, die sich im abgelaufenen Jahr besonders um den Verein verdient gemacht haben. Der ersten Fußballmannschaft und dem "Rasenmähertrio" wurde diese Ehrung nun zu teil.

"In unserer DJK-Geschichte ist die Art und Weise einmalig: Ohne Niederlage, mit 76 von 78 möglichen Punkten und einer Tordifferenz von 117 wurde unsere erste Fußballmannschaft in der Saison 2015/16 souverän Meister und schaffte den langersehnten Aufstieg in die A-Klasse", sagte Vorsitzender Matthias Sauer in seiner Laudatio.

Sein Dank galt besonders den Trainern Benjamin und Uwe Selch und dem Abteilungsleiter Martin Heimerl. Benjamin Selch gab den Dank an seine Mannschaft weiter. Der Spielführer Benny Heimerl erhielt neben der Urkunde eine satte Spende für die Mannschaftskasse. Stadträtin und leidenschaftlicher Fußballfan Gitte Kreinhöfner überraschte die Mannschaft mit einem von Apotheker Markus Mauerer mit Verbänden, Pflastern, Kühlgel und allerlei Vitaminen gefüllten Erste-Hilfe-Rucksack. "Die Ehrung 'Mitglied des Jahres' gibt es schon länger als mich selbst" sagte Vorsitzender Sauer und so ist es Tradition, besonders engagierte Mitglieder. Dem Vereinsausschuss ist es in diesem Jahr leicht gefallen mit der Auswahl, denn Dienste und Leistungen rund ums Sportgelände waren nicht zu übersehen. Sie schrauben, sägen, hämmern, nieten, schweißen und mähen, reparieren Wasserhähne, Rasenmäher, Waschbecken, Tore, Zäune und Abflüsse, machen Gärtnerarbeiten und mähen das gesamte Sportgelände - und das alles ehrenamtlich, ohne Entlohnung. Das "Rasenmähertrio" Jo Bergler, Wolfgang Henrichen und Berthold Schieder wurden zu Mitgliedern des Jahres 2016 ernannt und mit Gutscheinen belohnt.

Für den geistlichen Beirat der DJK sprach Pfarrer Edwin Ozioko besinnliche Worte zum bevorstehenden Weihnachtsfest. Er motivierte die Sportler nicht nur nach vergänglichen Siegen zu streben, sondern den ewigen Siegeskranz als Ziel zu haben. Im gesellschaftlichen Teil der Feier wusste der Nikolaus allerhand Gutes und nicht so Gutes aus allen Abteilungen zu berichten und mahnte die Mitglieder, nie die Fairness zu vergessen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.