Dank an langjährige Mitglieder des Behinderten- und Versehrtensportvereins
Seit 25 Jahren treu

Bürgermeister Karlheinz Budnik und stellvertretender Vorsitzender Erwin Götz ehrten Vorsitzenden Josef Bergler, der seit 25 Jahren dem Behinderten- und Versehrtensportverein die Treue hält. Bild: wrt

Der Behinderten- und Versehrtensportverein hat nicht nur Angebote zur körperlichen Fitness, sondern trifft sich auch in geselliger Runde oder - wie am Sonntag auf der Schwane - zur Weihnachtsfeier mit Ehrungen, zu der Vorsitzender Josef Bergler die Gäste begrüßte.

Nach dem besinnlichen Teil, den Marielle Schäffler, Brunhilde Eckert und Marianne Bauer musikalisch gestalteten, dankte Bürgermeister Karlheinz Budnik dem Vorstand für sein Engagement. Zwei Vereinsmitglieder wurden für ihre langjährige Treue geehrt. Lina Schedl, die 25 Jahre Mitglied ist, konnte die Urkunde zwar nicht persönlich in Empfang nehmen. Gute Wünsche gingen aber zu ihr in den Bayerischen Wald, wo sie sich mit ihrem Mann Fritz derzeit zur Reha aufhält.

Ebenfalls 25 Jahre im Verein ist Vorsitzender Josef Bergler. Sein Stellvertreter Otto Götz und Bürgermeister Budnik überreichten die Ehrenurkunde und einen Brotzeitkorb. Dr. Philipp Gröner, der für die ärztliche Betreuung der Sportler zuständig ist, erhielt ein Geschenk.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.