26.03.2018 - 21:30 Uhr
Windischeschenbach

Erfolgreiches Jahr für Kleintierzüchter "Blau-bindig" siegt

Eine Taube, ein Kaninchen und ein Hahn: Das Logo des Kleintierzuchtvereins Windischeschenbach könnte kaum aussagekräftiger sein. Genau mit diesen Tieren feiern die Züchter Erfolge - sogar europaweit.

Für treue Mitgliedschaft geehrt: Alfred Lang (li.) und Willi Frank (re.). Doppelter Europameister: Ludwig Schedl (Mitte), Vorsitzender Karl Luber (2. v.re.) und 3. Bürgermeister Thomas Wilhelm (2. v.li.)
von Inge WürthProfil

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Vereinsmitglieder im Café Baumgärtel. Vorsitzender Karl Luber hielt in seinem Bericht Rückschau auf das abgelaufene Vereinsjahr. Besonders nachhaltig sei die Teilnahme an der Veranstaltung "Verein macht Schule" in Erinnerung. Gut gelungen war die eigene Lokalschau.

Bernhard Schäffler gab den Kassenbericht und erklärte, dass bei Lokalschauen kein Standgeld verlangt werde, um die eigenen Mitglieder zu entlasten. Irmgard und Werner Wildgans bestätigten einwandfreie Kassenführung.

Nach Informationen des Jugendleiters Hermann Müller gehören drei Jugendliche dem Verein an, zwei davon sind aktive Taubenzüchter. Zuchtbuchführer Philipp Schäffler hatte 124 Jungtiere in seiner Statistik registriert; tätowiert werden die Jungtiere mit acht bis neun Wochen, was sich in der Praxis bewährt hat. Der Ringwart gab 395 Ringe aus, was ein Plus von 30 gegenüber dem Vorjahr bedeutet. Luber berichtete über den Einsatz der Brutapparate. Von 320 Eiern seien 270 befruchtet gewesen. Er verzeichnete den Schlupf von 240 Küken.

Mitgliederstand zum Jahresanfang 2018 sei 89 (davon drei Jugendliche). Die Zuchtwarte Kaninchen/ Tauben/Geflügel konnten etliche Erfolge bei Ausstellungen verbuchen. Besonders gut lief es für Vereinsmitglied Ludwig Schedl. Der Zuchtwart für Tauben berichtete von einer Sonderschau für Luchstauben in Eschenbach, bei der sowohl er selber als auch Hans Günther Schieder sehr erfolgreich waren. Anfang Januar beteiligten sich etliche Vereinsmitglieder an der Luchstaubenzüchter-Schau in Neudrosselfeld, wo Ludwig Schedl gleich den zweifachen Europameistertitel errang. Schedl gewann den Titel mit den Luchstauben "blau-bindig" und "gelb-geschuppt-farbschwingig".

Diese Titelgewinne sowie die langjährige Treue von Vereinsmitgliedern nahm Vorsitzender Karl Luber zum Anlass, Ehrungen vorzunehmen. 25 Jahre dem Kleintierzuchtverein gehören an Hermann Müller, Monika Riedl und Alfred Lang; 50 Jahre Mitglied ist Willi Frank. Dritter Bürgermeister Thomas Wilhelm überbrachte Glückwünsche. Die Teilnahme am Projekt "Verein macht Schule" würdigte er als Schritt, um Jugendliche für den Verein zu begeistern.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp