14.03.2018 - 20:10 Uhr
Windischeschenbach

Exerzitienhaus der Diözese Regensburg vor 70 Jahren eröffnet Ort der Begegnung feiert

Das Haus Johannisthal feiert 70. Geburtstag. Mit eingeladen sind die Geburtshelfer, die die Glasschleife in ein Haus der Kirche umgewandelt haben.

Neu eingekleidet feiert das Exerzitienhaus Johannisthal 70. Geburtstag. Bild: Schönberger
von Externer BeitragProfil

Johannisthal. 1948 eröffnete Pfarrer Johann Baptist Roeseneder aus Windischeschenbach die Exerzitien- und Begegnungsstätte der Diözese Regensburg. Die Vorbereitungen für die Festlichkeiten sind im vollen Gange. Ein berührendes Ereignis wird die Einladung und das Fest mit denjenigen sein, die als Jugendliche die alte Glasschleife mit umgebaut und saniert haben. In den sieben Jahrzehnten seit Bestehen haben auch viele hier ihre Hochzeit gefeiert.

Zu der Kirchweih am Sonntag, 2. Juli, wird Weihbischof Dr. Josef Graf kommen. Hannes Rupprecht wird Reineke Fuchs zu Gehör bringen. Außerdem werden kostenlose Schnupperkurse angeboten. Dass die Küche zeigt, was sie kann, versteht sich im Johannisthal von selbst. Zum Patrozinium am Sonntag, 24. Juni, wird die Begegnung festlich gestaltet.

Das Festjahr beginnt mit verschiedenen Akzenten schon in Kürze zur Osterzeit. Darauf einstimmen werden Exerzitien zu den Kartagen. Sie stehen unter der Unterschrift: "Gib uns Frieden!"

Eingeladen sind alle, die sich nach Frieden im Herzen und in der Welt sehnen. Der auferstandene Jesus spricht seinen Freunden zu "Der Friede sei mit Euch!". Diese Zusage soll verinnerlicht werden. Außerdem wird die Suche nach nachhaltigen Wegen zum inneren und äußeren Frieden die Tage bestimmen. Dazu verhelfen (Kurz-)Vorträge, meditative Vertiefungen, Stille, Austausch, Liturgien von und mit Schwester Hedwig Scharnagl und Direktor Pfarrer Manfred Strigl. Weitere Informationen und Jubiläumskurse sind im neuen Programm aufgeführt. Auch auf der Homepage sind sie zu finden. Anmeldung per Email über kontakt[at]haus-johannisthal[dot]de oder per Telefon 09681/400150.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.