24.04.2018 - 20:00 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Neuhaus Siedler erhöhen Beitrag

Werner Sauer führt auch in den kommenden Jahren die Siedlergemeinschaft Neuhaus. Einstimmig sprechen ihm die Mitglieder das Vertrauen aus. Doch der Verein steht vor einem Problem - und einem Fest.

Werner Sauer (vorne, rechts) bleibt Vorsitzender der Neuhauser Siedler. Zahlreichen Mitgliedern gilt Dank für ihren jahrelangen Einsatz und ihre Treue. Bild: ser
von Autor SERProfil

Neuhaus. . Aktuell zählt die Gemeinschaft 182 Mitglieder. "Trotz intensiver Bemühungen konnte die Mitgliederzahl nur gering erhöht werden", informierte der Vorsitzende. In seinem Jahresbericht blickte Sauer auf zahlreiche Aktivitäten zurück. Neben dem Park- und Zoiglfest waren der Tagesausflug zur Landesgartenschau nach Pfaffenhofen sowie die Herbst- und Winterwanderung die wohl schönsten Veranstaltungen der Siedler.

Das Angebot an Werkzeugen und Geräten wird stetig erweitert. Ein besonderer Service sei die Sammelbestellung für Heizöl und Gartenmaterial. Die Siedlergemeinschaft wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Deshalb bereiten Vorstand und Ausschuss ein Gründungsfest am 19. August am Siedlerhaus vor. Sauer betonte, dass der Verein auf finanziell gesunden Beinen steht. "Es lohnt sich, Mitglied zu werden. Der geringe Beitrag enthält eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht, eine Bauherrenhaftpflicht- sowie eine Spezial-Rechtschutzversicherung."

Gerätewart Erwin Sperr verwaltet einen umfangreichen Gerätepark. Kassier Markus Weidner legte einen ausgeglichenen Haushalt vor.

Die Neuwahlen ergaben: Vorsitzender bleibt Werner Sauer, Stellvertreter ist Gerhard Hottner, Kassier Markus Weidner, Schriftführer Christine Sauer, Gerätewart Erwin Sperr. Beisitzer sind: Anni Hörl, Inge Sperber, Wolfgang Henrichen, Markus Kaiser, Hermann Voit, Reiner Spachtholz, Reinhold Schultes, Susi Bauernfeind, Andreas Kappl und Fabian Hochstetter. Kassenrevisoren bleiben Jürgen Müller und Reinhard Sertl. Delegierter ist Werner Sauer.

Über 70 Prozent der Mitgliederbeiträge müssen an den Dachverband abgeführt werden. "Diese Abgaben werden bis 2020 um 40 Cent pro Mitglied erhöht", informierte Sauer. Er plädierte für eine Anhebung des Jahresbeitrags von 22 auf 25 Euro. Die Versammlung stimmte dafür. Für 10 Jahre Treue wurden Ursula Bergler, Ilona Haderer und Armin Seuß geehrt. 20 Jahre sind Otto Punzmann, Hermann Müller und Klaus Bauer dabei. Für 30 Jahre Zugehörigkeit wurden Johann Lederer, Martin Zetzl, Heinz Kastl, Anton Hüttner, Rolf Wohlrab, Edith Heimerl, Zlatica Fütterer und Bernhard Pschierer gewürdigt. Das Treuezeichen für 40 Jahre erhielten Ludwig Schricker, Rolf Bauer und Franz Zant.

Sauer dankte den scheidenden Ausschussmitgliedern Karl Pschierer und Thomas Treml. Abschließend lud er zum Familienwandertag am 3. Juni in Neustadt und zur Fahrt zur Landesgartenschau am 21. Juli ein.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.