11.04.2016 - 18:08 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Jahreshauptversammlung des VdK Elf neue Mitglieder

Angela Erfurt bleibt weiterhin Vorsitzende des VdK. Dies ergaben Neuwahlen in der Jahreshauptversammlung.

Angela Erfurt (vorne, Vierte von links) steht auch in den nächsten vier Jahren an der Spitze des VdK-Ortsverbandes. Langjährige Jubilare standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung. Bild: ab
von Autor ABProfil

Stellvertreterin ist Christa Wolf, Frauenbetreuerin Ruth Fütterer, Schriftführer Alfred Eßler. Das Amt der Sozialbetreuerin hat Edith Fromme inne. Jugendvertreter ist Georg Giehl und Kassier Michael Erfurt.

Was sich im vergangenen Jahr beim VdK Windischeschenbach so alles getan hat, zeigte der Rückblick, den die Vorsitzende am Samstag in der Jahreshauptversammlung im Café Baumgärtel hielt. Die Vorsitzende sprach von einem "turbulenten Jahr, das erfolgreich zu Ende ging". Der Besuch der Wieskirche bei Moosbach, eine Vater- und Muttertagsfahrt, ein Garten- und Grillfest sowie eine Tagesfahrt nach Kelheim sorgten ebenso für Abwechslung wie eine Weihnachtsfeier und ein Kaffeekränzchen. Mehrmals organisierte der VdK Hutzanachmittage im AWO-Seniorenheim, die bei den Heimbewohnern gut ankamen. Erfreut zeigte sich die Vorsitzende darüber, dass elf Mitglieder neu in den Ortsverband aufgenommen werden konnten. Vorstandsmitglied Giehl wies darauf hin, dass jeden ersten Dienstag im Monat im Rathaus ein Sprechtag angeboten wird.

Unterstützung notwendig

"Beim VdK erfährt man gute Hilfe und Unterstützung", betonte Pfarrer Hubert Bartel. "Und diese Unterstützung ist notwendig und kann nur gelobt werden." Auch Pfarrerin Nadine Schneider von der evangelischen Pfarrgemeinde bezeichnete die Arbeit des VdK als "wertvoll und wichtig, gerade in der heutigen Zeit". Bürgermeister Karlheinz Budnik fasste das Wirken des Sozialverbandes mit dem bekannten Slogan zusammen: "Nie war er so wertvoll wie heute." Stadtrat Stefan Seitz appellierte an die Politik, "sich um Gerechtigkeit zu bemühen angesichts der vielen Menschen, denen es nicht so gut geht".

Mit anerkennenden Worten würdigte Kreisvorsitzender Josef Rewitzer die Arbeit des Ortsverbandes Windischeschenbach. "Was hier im Bereich der Rechtsberatung und der Geselligkeit geleistet wird, das ist enorm und kann nicht genug gewürdigt werden."

Ehrungen

65 Jahre: Josef Egeter und Josef Wildgans. 30 Jahre: Jutta Franz. 25 Jahre: Roman Zwack, Eduard Tischler, Bernhard Riebl. 20 Jahre: Gabriele Zwolan, Rosa Friedrich, Herma Biedermann. Weitere zwölf Mitglieder wurden für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt. (ab)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp