05.07.2017 - 21:30 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Kuchenbüfett bei der Neuhauser Kirwa heiß begehrt Nur Krümel übrig

Neuhaus. Jeden ersten Sonntag im Juli feiern die Neuhauser ein Fest zur Erinnerung an die Einweihung der Heilig-Geist-Kirche 1971. So versammelten sich auch heuer viele Gläubige zum Festgottesdienst.

In der Pfarreiengemeinschaft Windischeschenbach wird die Neuhauser Kirchweih besonders gefeiert. Bild: ser
von Autor SERProfil

Pfarrer Hubert Bartel erinnerte in seiner Festpredigt an die Einweihung. "Gott ist in diesem Haus allgegenwärtig, er ist immer unter uns." Der Kirchenchor unter Leitung von Sigfried Wilhelm und Orgelbegleitung von Adolf Giehl sang die Missa Serena von Hermannjosef Rübben mit viel Ausdruck und Tiefe, besonders beim jubelnden Gloria und dem andächtigen Agnus Dei.

Auf dem Kirchplatz hatten während des Gottesdienstes fleißige Helfer alles fürs Mittagessen vorbereitet. Schwerstarbeit leisteten die Frauen in der Küche, um die vielen Gäste mit Schnitzel oder Rouladen zu versorgen. Am Nachmittag war das Kuchenbüfett des Frauenbundes begehrt. Von den vielen Torten, Obstkuchen und Kücheln blieben nur kleine Reste über. Die Kinder durften sich einen Traum erfüllen und einmal mit dem Feuerwehrauto einen "Einsatz" fahren oder am Spieleprogramm der Pfadfinder teilnehmen. Die Burgsteigmusikanten unter Leitung von Robert Schricker unterhielten die Gäste in froher Weise.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp