Lukas Höllerer gestaltet Schafferhof-Programm mit
Ort für intensive Momente

Lukas Höllerer (24): Ein Teil des Schafferhof-Programms 2017 trägt seine Handschrift. Bild: Schönberger
Vermischtes
Windischeschenbach
07.01.2017
626
0
 
"Pudding mit Frisur" heißt das neue Programm von Sven van Thom. Zu hören und zu sehen am 3. März.

Der Schafferhof gilt seit Jahren als gute Adresse für Live-Musik. Viele namhafte Künstler standen schon auf der Bühne in der Tenne. Bereits im vergangenen Jahr hatte Wirt Reinhard Fütterer angekündigt, neue Akzente zu setzen. Einen Teil des Programms für 2017 gestaltet nun Lukas Höllerer, 24 Jahre alt, und selbst Musiker.

Neuhaus. Höllerer ist Schlagzeuger bei "Williams Orbit" und Mitglied des Weidener Kulturvereins "Sündikat". Das Publikum darf auf die Bands, die er ausgewählt hat, gespannt sein. Dazu gehören: Grapell, Ami, Impala Ray, Der Herr Polaris, Sven van Thom, Mrs. Zwirbl, Jordan Prince und The Whiskey Foundation.

Wie kam's, dass Sie bei der Programmauswahl mitreden dürfen?

Lukas Höllerer: Mein Vater hat schon viele Theaterstücke hier inszeniert, weshalb ich schon sehr früh mit dem Schafferhof zu tun hatte, nur dass damals der Zoigl noch kein Thema war (lacht). In der 9. Klasse war es dann soweit und ich durfte das erste Mal selbst in der Tenne die Stöcke schwingen, damals mit einer meiner ersten Jazz-Combos. Letztes Jahr dann, nachdem wir mit dem Sündikat dort "Monobo Son" präsentierten, kam Kitty mit der Frage auf mich zu, ob ich einen Teil des Programms 2017 gestalten möchte. Tja, da musste ich nicht lange überlegen.

Auf was darf sich das Publikum freuen?

Auf ein gutes Programm natürlich. Ich möchte es ergänzen, doch auf gar keinen Fall soll es ein kompletter Umbruch sein. Vielmehr möchte ich eine gute Ergänzung zum bisherigen Konzept anbieten. Same same but different.

Ami & Band spielen am 3. Februar. Die junge Sängerin war ja schon im vergangenen Jahr in Weiden beim "Sündikat"...

... und das war einfach ein spitzen Konzert, zudem ausverkauft. Ich denke, dass das Publikum in unserer Region ein sehr treues ist und es schätzt, wenn Künstler immer wieder vorbeischauen, in diesem Fall war es für mich logisch, Ami wieder einzuladen. Gerade weil die Begeisterung beim ersten Mal in Weiden so groß war.

Aber Sie bieten auch Neues an. Welchem Auftritt fiebern Sie selbst entgegen?

Ich bin sehr auf Herr Polaris aus Augsburg gespannt. Ein in der Musikpresse gefeierter Künstler, der mit seiner fragilen Popmusik in meinen Augen perfekt in die Schafferhof-Wände passt.

Muss Musik denn mit dem Veranstaltungsort harmonieren?

Der Schafferhof hat einfach einen angenehm edlen Charme und lässt sich nicht mit einem normalen Live-Club vergleichen, was in einem sehr positiven Sinn gemeint ist. Für mich ist es ein Ort für intensive Momente, an dem alles getan wird, um gute Veranstaltungen auf die Bühne zu bringen.

Was war Ihnen bei der Wahl der Künstler wichtig?

Künstler zu finden, die einfach zum Schafferhof passen. Durch ihre Musik, ihre Art oder, wenn ich sie kenne, ihre Liebe für gutes Bier (lacht).

Schafferhof-Programm 2017Michael Lerchenberg und der "Niederbayerische Musikantenstammtisch", Freitag, 27. Januar, Lesung und Musik.

Grapell , Samstag, 28. Januar, Indie-Soul aus Stockholm.

Ami & Band , Freitag, 3. Februar, Mix aus Folk und Reggae mit einer ganz besonderen Stimme, die unter die Haut geht.

Mathias Kellner , Freitag, 17. Februar, legendäres Reibeisen mit urkomischen Geschichten.

Impala Ray , Freitag 24. Februar, Bavaro-Folk mischt lässigen Lifestyle-sound mit dem Charme bayerischer Tradition.

Der Herr Polaris , Samstag, 25. Februar. Der Augsburger Liedermacher präsentiert eigenwillig zu Ende gedachte Musik mit deutschen Texten.

Sven van Thom , Freitag, 3. März, ein Abend für Freunde des kaputten Humors, aber auch für Liebhaber guter Musik.

Julia Neigel , Freitag 10. März, auf Akustik-Tour mit ruhigen und sensiblen Stücken.

Mrs. Zwirbl , Freitag, 24. März, furioses Gefiedel mit Klasse.

Jordan Prince , Freitag, 31. März, Folk aus New Orleans. Feine Gitarren-Klänge treffen auf sehnsüchtige Melodien.

Michael Fitz Solo, Freitag 21. April, mit seinem neuen Programm "Des bin i".

Blechbixn , Freitag 12. Mai, Blasmusik, Rock-Coverhits und Eigenkompositionen.

The Whiskey Foundation , Freitag, 2. Juni, Dirty Rock'n Roll pur.

Groove Night , Freitag, 28. Juli, mit sechs Band auf drei Bühnen. Mit dabei: Juri & Jiri Buffkacovic Orkesta, Rattle Gang, Beisser Britta Wittenzellner Duo, Otto Schellinger, Bierfilzrocker.

SAN2&his Soul Patrol , Freitag 22. September, Rhythm und Blues.

Folkshilfe , Freitag, 29. September, drei Oberösterreicher setzen in der Musiklandschaft eine völlig neue Duftnote.

Gaby Moreno , Freitag 13. Oktober, ein Weltstar macht Halt in Neuhaus.

Sixties Generation , Freitag 17. November, mit einem Sound auf Zeitreise.

Altneihauser Weihnachtslesung , 7. und 8. Dezember, mit Norbert Neugirg und der "Altneihauser Feierwehrkapell'n".

Christmas Classics , 11.und 12. Dezember, Steffi Denk, Markus Engelstädter und die Divettes.

Philipp Weber , Donnerstag, 14. Dezember, bissige Satire und skurrile Komik.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.