Neuwahlen beim Förderverein Geo-Zentrum
Aushängeschild der Region

Helga de Wall (Fünfte von links) stellte sich nicht mehr als stellvertretende Vorsitzende des Förder- und Trägervereins Geo-Zentrum zur Wahl. Ihr Amt übernimmt künftig Anette Regelous (Fünfte von rechts) ein. Bild: hfz

Das Geo-Zentrum an der KTB blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Waren die Besucherzahlen 2015 rückläufig, stiegen sie im vergangenen Jahr deulich an - nahezu 10 000 Schülergruppen begrüßte das Team.

Dr. Frank Holzförster, Vorstand und wissenschaftlicher Leiter, blickte bei der Jahresmitgliederversammlung in der Umweltstation auf das Jahr 2016 zurück. Durch das große Interesse von Schülergruppen - vom Kindergartenalter bis zur Hochschulreife - erzielte die Einrichtung das beste Besucher-ergebnis seit Gründung des Schülerlabors im Jahr 2004. Vorsitzender Georg Stahl dankte Holzförster für seinen bayern- und bundesweiten Einsatz als Referent und Wegbereiter der geowissenschaftlichen Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung.

"Dadurch wird das Geo-Zentrum in der Bundesrepublik und im benachbarten Ausland wahrgenommen, und zieht über 25 000 Besucher in unsere schöne Region." Stahl blickt positiv ins neue Jahr. Dank des Engagements von Finanzstaatssekretär Albert Füracker und Landtagsabgeordneten Tobias Reiß werden Bildungsprojekte durch den Freistaat mitfinanziert."

Große Lobeshymnen gab es für Professor Helga de Wall. Sie fungierte seit 2003 als stellvertretende Vorsitzende im Förder- und Trägerverein. Bei den Neuwahlen ließ sie sich nun nicht mehr aufstellen. "Sie war eine wertvolle fachliche Stütze für das Geo-Zentrum", betonte Stahl. Bereits zur Zeit der aktiven Bohrungen war Windischeschenbach ihre zweite Heimat, als de Wall für die Universitäten Göttingen und Heidelberg Forschungsarbeiten im KTB-Feldlabor durchführte. Ihre Position als stellvertretende Vorsitzende wird künftig Dr. Anette Regelous von der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg übernehmen. Georg Stahl wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt, Gert Wölfel übernimmt weiterhin die Aufgabe des zweiten Stellvertreters und Schatzmeisters.

Auch der Schriftführer Dr. Stefan Keyssner, die Beisitzer Karlheinz Budnik und Dr. Andreas Peterek sowie die Kassenprüfer Hubert Trottmann und Klemens Bodenmeier wurden einstimmig bestätigt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.