07.05.2018 - 20:10 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Ökumenisches Abendgebet verbindet Gedanken mit Herz

Die Gläubigen der katholischen Pfarreiengemeinschaft und der evangelischen Gemeinde demonstrieren mit dem Ökumenischen Abendgebet ihren Zusammenhalt. Zweimal jährlich im Wechsel treffen sie sich in der Hauskapelle St. Elisabeth oder in der evangelischen Christuskirche.

Pfarrer Christoph Zeh (links) und Stadtpfarrer Hubert Bartel beteten und sangen mit den Gläubigen
von Inge WürthProfil

Gestaltet wird dieser Gottesdienst jeweils vom Chor "EinKlang" und der Singgruppe des Freundeskreises der Deutschordensschwestern. Diesmal war St. Elisabeth Gastgeber zum Thema "Dankbarkeit ist das Gedächtnis des Herzens", nach einem Zitat von Jean-Baptiste Massilon. Ein Gebet zeigte die Sicht der Dinge aus einem etwas anderen Blickwinkel. Die Besucher waren eingeladen, auf Papier-Herzen zu notieren, wofür sie persönlich dankbar sind und diese Gedanken an ein großes Herz vor dem Altar zu pinnen. Abwechselnd stimmten "EinKlang" unter Leitung von Armin Karwath und die Singgruppe "Adiuva Sana" unter Leitung von Schwester Rosalinda die passenden Gesänge an.

Im Anschluss hatte Hausherrin Hannelore Haberzett zum kalten Büfett eingeladen. Außerdem bekam jeder Gläubige als kleines Andenken einen Herz-Anhänger.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.