Stadtkappe freut sich über mehr Mitglieder
Neue Tracht

Die Stadtkapelle traf sich zur Jahreshauptversammlung im "Oberpfälzer Hof". Vorsitzender Karl Gaach berichtete erfreut über einen leichten Anstieg der Mitgliederzahlen auf derzeit 189. Auch musikalisch sei man sehr gut unterwegs.

Höhepunkt sei das Pfingstfest gewesen. "Trotz durchwachsener Temperaturen waren wir mit dem Besuch zufrieden", erinnerte Gaach. Die Musiker hätten bei einigen Anlässen kostenlos gespielt, um dadurch das kulturelle Leben in der Stadt zu bereichern. Beispiele seien das Aufstellen des Maibaums, das Kirwaständchen, die Martinszüge der Kindergärten Heilig-Geist Neuhaus und St. Emmeram, das Weihnachtsstandl und der Weihnachtsmarkt.

Der Bericht von Finanzchefin Juliane Weber verlief unspektakulär. Mit einem gesunden Polster ausgestattet, können die künftigen Investitionen in Angriff genommen werden. In naher Zukunft soll vor allem eine neue Tracht angeschafft werden. Vorgespräche mit der Schneiderin habe es bereits gegeben.

Dirigent Norbert Zimmermann erinnerte an die Faschingsparty im Proberaum, den Vereinsausflug an den Königssee und nach Salzburg sowie das Zeltlager auf der Schweinmühle. Sein ausdrücklicher Wunsch wäre mehr Nachwuchs für den Verein. Besondere Anerkennung zollte der musikalische Leiter der Saxophonistin Nadine List die das Silberne Leistungsabzeichen mit Bravour bestanden hat. Außerdem verdienten sich die drei Besten auf der Anwesenheitsliste ein Extra-Lob. Dies waren Claudia Gaach, die auch für einen qualifizierten Nachwuchs-Unterricht verantwortlich ist, Sophia Schieder und Karl Gaach.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.