30.11.2017 - 20:04 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Stammesversammlung der Pfadfindern Neuhaus Faschings-Spaß und neue Bleibe

Gegen Ende eines Jahres gilt es neben dem Rückblick auf vergangene Aktionen auch das kommende Jahr zu planen. Und das beginnt bei den Pfadfindern Neuhaus Stamm Don Bosco gleich mit einer großen Portion guter Stimmung - der Faschingsball steht bevor.

Die Leiterrunde der Pfadfinder Neuhaus präsentiert sich hier mit den Stammesvorsitzenden Christian Bauer (links) und Thomas Neugirg (Dritter von links). Bild: wrm
von Miriam SperberProfil

Neuhaus. In der Stammesversammlung im Pfarrheim blickten die Stammesvorsitzenden Thomas Neugirg und Christian Bauer auf ein buntes Jahr zurück. 2017 organisierten sie 27 Aktionen auf Stammes- und Stufenebene. "Dies ist eine ordentliche Leistung, da alle Pfadfinder sich ehrenamtlich engagieren - und dies gerne tun." Highlights waren die Stammesfahrt nach Südfrankreich und das Brunnenfest im August.

Auch in den einzelnen Gruppenstunden war viel für die Kinder geboten. Neben Bastelarbeiten und Spielen waren ein Sippen-Zeltlager, ein Schnitzführerschein, das Basteln eines Vogelhauses und einer Laterne beliebt. Elternbeiräte Manfred Egeter, Helmut Windschiegl und Cornelia Haberkorn lobten die Arbeit der Pfadfinder. Erich Sperber dankte den Pfadfindern für ihr Engagement und ihre Arbeit vor Ort. Werner Sauer lobte im Namen der CDU-Stadtfraktion die erzieherische Arbeit, die die Leiter leisten. Auch in die Arbeit der Pfarrei bringe sich die Organisation vorbildlich ein, betonte Brigitte Kreinhöfner vom Pfarrgemeinderat.

Seit der letzten Versammlung war das Kuratenamt im Stamm Neuhaus vakant. Das bleibt es auch in nächster Zeit, jedoch erklärte sich Susanne Bergler bereit, die Hauptaufgaben des Kuraten zu übernehmen. Der Kurat kümmert sich um spirituelle Angelegenheiten wie die Planung von Gottesdiensten und Gebeten.

Die Wölflingsgruppen, Sippe Adler (6 bis 8 Jahre) und Sippe Bär (9 bis 11 Jahre) haben samstags um 13.30 Uhr beziehungsweise 13 Uhr Gruppenstunde. Sippe Tiger (8 bis 13 Jahre), trifft sich samstags um 14 Uhr. Die älteren Jungpfadfinder, Sippe Oktopus (12 bis 15 Jahre), kommen dienstags um 19 Uhr zusammen. Die Rovergruppen, Sippe Eichhörnchen, Sippe Drache und Sippe Falke, treffen sich sporadisch, ebenso alle Ü25- Pfadfinder, Sippe Fuchs-Wal-Krokodil. Eine Besonderheit planen die Pfadfinder bereits Anfang 2018. Im Januar ist der Pfadfinder-Faschingsball am Schafferhof. Außerdem soll die Pfadfinderhütte im kommenden Jahr fertiggestellt werden.

Helau

Die Pfadfinder-Faschingsgemeinschaft (PFG) lädt am 20. Januar auf den Schafferhof zum Faschingstanz. Das 5. Prinzenpaar der PFG ist auch gefunden: Alt-Prinz Andreas I. und Daniela I. übergaben in der Stammesversammlung offiziell das Zepter an Melanie I. und Simon I. Bereits zum fünften Mal gibt es den PFG-Ball. In diesem Jahr wird die Band "Pitch Forks" den Narren musikalisch einheizen. Karten gibt es in der Bäckerei Zetzl (Laufkarte 5 Euro, Sitzkarte 7 Euro). (wrm)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp