Trauer um Franz Michl
Langjähriger Windischeschenbacher Stadtrat starb mit 79 Jahren

Langjähriger Stadtrat Franz Michl. Archivbild: wrt
Vermischtes
Windischeschenbach
19.05.2017
578
0

Die traurige Nachricht sprach sich am Donnerstag schnell herum. Franz Michl ist tot. Der langjährige Stadtrat und Ehrenvorsitzender der DJK Windischeschenbach verstarb am Donnerstag im Alter von 79 Jahren.

Obwohl Michl 1999 in Ruhestand ging, war er immer noch als "Sheriff" bekannt. 19 Jahre lang sorgte er in seiner Heimatstadt als Kontaktbeamter für Recht und Ordnung.

Michl kam am 30. März 1938 zur Welt. Nach der Schule entschloss er sich, Polizist zu werden. Nach Stationen in Roding und Neustadt/WN kehrte er 1980 ins Windischeschenbacher Polizeibüro zurück.

Seine Freizeit widmete er dem Sport und der Kommunalpolitik. Als aktiver Geräteturner, Faustballspieler und Übungsleiter übernahm er Verantwortung bei der DJK, der er seit 1948 angehört. Von 1987 bis 2007 leitete er als Vorsitzender den Sportverein. Die DJK hatten ihn für sein Engagement zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

2002 kandierte Michl auf der Liste der CSU für den Stadtrat und schaffte sofort den Sprung ins Gremium. Als Seniorenbeauftragter kümmerte er sich vor allem um die Anliegen der älteren Bürger. Michl war außerdem Mitglied bei Kolping und der Siedlergemeinschaft Neuhaus.

Aussegnung ist am Montag, 22. Mai, um 18 Uhr. Trauergottesdienst und Beerdigung sind am Dienstag, 23. Mai, um 15 Uhr in der Stadtpfarrkirche St. Emmeram.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.