18.10.2012 - 00:00 Uhr
WindischeschenbachOberpfalz

Immobilienfirma ergattert Bahnhof Windischeschenbach Käufer aus Düsseldorf

Die Stadt Windischeschenbach zog bei der Versteigerung des Bahnhofsgebäudes den Kürzeren. Was der neue Besitzer damit anfangen will, ist völlig offen. Bild: Götz
von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

Seit Mittwoch ist die Katze aus dem Sack. In diesem Fall heißt sie "Gelago Immobilien GmbH". Sie ist neue Besitzerin des Windischeschenbacher Bahnhofs. Die Firma bekam den Zuschlag bei der Versteigerung des Gebäudes am 22. September für 15 000 Euro.

Bürgermeister Andreas Meier ist alles andere als begeistert. "Ich fürchte, dass wieder nichts vorwärts geht. Wir lassen aber ein gesetzliches Vorkaufsrecht prüfen." Was Meier nicht sagt, ist, dass er wohl von einem Spekulanten als neuem Eigentümer ausgeht, der die Kommune zur Kasse bitten könnte, wenn die den Bahnhof von ihm kaufen will.

Auf der Webseite von "Gelago" mit Sitz in Düsseldorf wird ein Leonardo Spettmann als Kontaktmann genannt. Der war auf mehrmalige Anfrage aber am Mittwoch nicht zu sprechen. Auf der Seite finden sich ähnliche Immobilien der Güteklasse des Windischeschenbacher Bahnhofs: heruntergekommen, keine besonders attraktive Lage, günstige Miete, die im Exposé schon mal als "Streichelzoo oder Dschungelcamp" angepriesen wird. Vieles davon liegt in Ostdeutschland.
Meier sagt, dass die Stadt bei der Auktion bis 15 000 Euro mitgegangen wäre, die "Gelago" habe jedoch sehr früh diesen Betrag geboten und den Zuschlag erhalten. Überbieten wollte er sie nicht. "Das war unser absolutes Limit."

Was er mit dem alten Bahnhof gemacht hätte, weiß der Rathauschef selbst nicht so genau. Er hätte ihn aber keinesfalls als Schandfleck stehen lassen. "Wir hätten ihn zuerst aufgehübscht, indem wir das Dach abgedichtet und die Fassade erneuert hätten. Damit wäre das ganze Umfeld aufgewertet worden."

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.