11.02.2018 - 18:06 Uhr
Winklarn

Liftingspezialisten und Nonnen

Viele Frauen tummeln sich als Cowboy, Indianer, Teufel, Gentleman, Clown, Köche, Jäger, Zwerge, Husaren, Feen, Blumenkinder und Nonnen beim Weiberfasching im Krämerhof in Kulz. Mit dem "Sisters act" eröffnen die Winklarner Nonnen das bunte Faschingstreiben.

"Scottish Pipes and Drums" ist eine legendäre Abordnung von sechs Trommlern und Pfeifern, die beim Weiberfasching überraschten. Bilder: amö (2)
von Annemarie MösbauerProfil

-Kulz. Zahlreich folgten die Gäste der Einladung der Frauenbundzweigvereine Muschenried, Thanstein und Winklarn zum Weiberfasching in Kulz. Die Klosterfrauen verstanden es ausgezeichnet, alle Besucher in Reimform zu begrüßen. Einen besonderen Reim widmeten sie den Vöichtachern, dem Pfarrer, dem Wirt, dem Musikanten und den Bürgermeisterinnen. Wer schafft es schon, drei Bürgermeisterinnen zu haben und auch beim Weiberfasching zu begrüßen.

Alleinunterhalter Josef gelang es schnell, Stimmung in den Saal zu bringen, die tanzfreudigen Gäste mitzureißen und die Tanzfläche zu füllen. Für jeden hatte er etwas parat, schnelle und langsame Tänze, Polonaise oder Schunkellieder. Mit lustigen Sketchen und Einlagen ließen die Frauen in den Tanzpausen keine Langeweile aufkommen. Mit dem Sketch "Nonne auf der Flucht" zeigten die Frauen, in welch brisante Situation eine Nonne kommen kann, wenn sie auf dem Weg zur Geburtstagsfeier der Oberin ist. Doch die junge Schwester Maria Cäcilia schaffte es exzellent, einem Mann zu entfliehen, wie sie Schwesteroberin berichten kann.

Fatale Folgen

Manches zu viel gesprochene Wort kann oft fatale Folgen haben. Dies zeigt sich bei einem Gespräch eines Ehepaares. Die Gattin will wissen, wie sich ihr Ehemann in den verschiedenen Situationen verhalten würde, wenn sie versterben würde. Ein einziges Wort bei der Frage, wer die Golfschläger nach ihrem Tod bekommt, bringt dunkle Gewitterwolken. Wie jedes Jahr scheuten die Veranstalter kein Geld und keine Mühen, sie ließen sogar Musiker aus dem Norden Großbritaniens "einfliegen".

"Scottish Pipes and Drums" ist eine legendäre Abordnung von sechs Trommlern und Pfeifern aus Schottland, dort wo Nessie im Loch Ness haust, wo Männer Röcke tragen und mit Baumstämmen werfen und wo Whisky das Nationalgetränk ist. Neben den top gekleideten Musikanten mit typischen Instrumenten wird ein junger Nachwuchsmusiker zum Hingucker. Aufgrund seines übermäßigen Whiskeygenusses hat er den Faden etwas verloren.

Ein Drogeriebesitzer möchte bei seiner Frau eine Schönheitskorrektur vornehmen lassen. Doch beim Besuch des "Liftingspezialisten" stellt sich heraus, dass dies eine sehr kostspielige Angelegenheit wird. Die enormen Kosten führen zu einer besonderen Lösung: Lifting in zwei Raten, erst rechts dann links. Diesen Unterschied will der Geschäftsmann als Werbung für seine Cremes einsetzen. Das positive Ergebnis einer Behandlung mit seinen Produkten ist klar sichtbar.

Gelungener Abend

So verging der Abend wie im Fluge. Insgesamt kann man von einem gelungenen Abend sprechen: der Musikant spielte fleißig und für jedes Alter passend, die Einlagen der Frauen ließen kein Auge trocken und das Essen schmeckte lecker.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.