02.09.2014 - 00:00 Uhr
WinklarnOberpfalz

Beim Spieleparcours absolvieren 29 Kinder viele Stationen - Urkunden als Belohnung Schatzsuche und Sackhüpfen

Der Spieleparcour im Ferienprogramm bereitete den Kindern viel Spaß. Abschließend gab es Urkunden und eine Brotzeit. Bild: bej
von Johanna BaierProfil

Spiel und Spaß versprach das Ferienprogramm des Gartenbauvereins und des Frauenbundes Muschenried, die gemeinsam einen Spieleparcours vorbereitet hatten. Auch das Wetter meinte es gut, so dass sich die 29 Kinder am Sportplatz in Muschenried so richtig den Anforderungen stellen konnten.

Ob "FC Bayern", "Die phantastischen Vier" oder die "Gummibärenbande" - die sechs Gruppen gaben sich vorab phantasievolle Namen. "Auf die Leinen los" hieß es beim Wäschespiel, bei dem eindeutig die kleinen Helfer im Haushalt die Nase vorn hatten. Denn es mussten 15 Wäscheteile auf Zeit aufgehängt werden. Fingerfertigkeit war beim Falten eines Papierschiffchens gefragt. Diese mussten anschließend in einer großen Wanne ins Ziel gepustet werden.

170 Cent-Münzen waren bei der Schatzsuche in einem Kübel mit Sägespänen versteckt. Mit viel Geduld erfühlten die Teilnehmer möglichst viele Münzen, die dann als Gruppenergebnis Punkte erbrachten. "Alle Neune" wurden beim Kegeln gefordert und auch beim "Blumencrash" war gutes Zielwasser von Vorteil. Ob Wurfmaschine, Teebeutelweitwurf, Sackhüpfen oder Erbsensaugen - von den Kindern wurde viel Konzentration verlangt, doch das tat dem Spaß keinen Abbruch.

Mit Feuereifer absolvierten sie die Stationen und erhielten bei der Prämierung Urkunden und eine kleine Belohnung.

Dass der Parcours doch Kräfte gefordert hatte, zeigte sich bei der abschließenden Brotzeit. Hier wurden selbst hergestellte "Happy Burger" mit Genuss verspeist.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.