Grundschule soll "getauft" werden - Haushalt genehmigt
Namensvorschläge für Schule gesucht

Lokales
Winklarn
29.04.2013
0
0
(amö) Kurz und sachlich verlief der öffentliche Teil der Schulverbandsversammlung des Schulverbandes Winklarn-Thanstein. Von der Gemeinde Thanstein war erneut kein Vertreter anwesend.

Kämmerer Sebastian Höcherl informierte das Gremium über die wichtigsten Rechnungsergebnisse des Haushaltsjahres 2012. Der Gesamthaushalt betrug 278 726 Euro, davon gehörten 268 095 Euro zum Verwaltungshaushalt und 10 631 Euro zum Vermögenshaushalt. Zum 31. Dezember betrug der Rücklagenstand 54 412 Euro und der Schuldenstand 18 333 Euro. Die Schulumlage lag unter dem Durchschnitt und betrug pro Schüler 1448 Euro.

Sebastian Höcherl erläuterte auch den Finanzplan und das zugrunde liegende Investitionsprogramm bis 2016. Diesem wurde einstimmig zugestimmt. Nach kurzer Beratung und Klärung einiger Fragen stimmte das Gremium dem Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2013 zu, die Haushaltssatzung wurde ebenfalls angenommen. Rektor Siegfried Bräuer erläuterte und erklärte die Möbilierung und Ausgestaltung der Klassenzimmer und der Fachräume.
Auf Vorschlag der Schulleitung der Grundschule Winklarn-Thanstein wird neben der amtlichen Bezeichnung die Verleihung eines Schulnamens angestrebt. Schulleiter Bräuer wurde beauftragt, mit den Schulbeteiligten (Lehrer, Schüler, Elternbeirat, Eltern) Vorschläge für einen Schulnamen zu erarbeiten. Auch der Bevölkerung der beiden Gemeinden Winklarn und Thanstein soll Gelegenheit gegeben werden sich mit Ideen einzubringen. In der Familienwoche vom 11. Mai bis zum 18. Mai können Ideen und Vorschläge in die Briefkästen an den Schulhäusern in beiden Orten eingeworfen werden.

Der Schulverbandsvorsitzende Hans Sailer gab die Beschlüsse der nichtöffentlichen Sitzung bekannt. So überträgt der Schulverband die Aufgabe der Ausschreibung von Lieferleistungen für elektrische Energie für die Jahre 2014 bis 2016auf den Bayerischen Gemeindetag als ausschreibende Stelle. Es soll im Rahmen der Bündelausschreibung "Normalstrom" (Ökostromanteil je nach Stromlieferant unterschiedlich) beschafft werden. Die Verwaltung wurde gebeten, umgehend die Abnahmestellen im geforderten Datenformat zu erfassen. Mit einem kurzen nichtöffentlichem Teil und einem Rundgang durch das Schulhaus endete die Schulverbandsversammlung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.