Ferienprogramm der Feuerwehr Schneeberg
Ernstfall geübt

Upps, da wurde beim Wassertragen schon mal danebengeschüttet.
Vermischtes
Winklarn
30.08.2017
45
0

Beim Ferienprogramm der Marktgemeinde Winklarn werden die Kinder nicht nur gut unterhalten. Oft lernen sie auch Wissenswertes, dass sie in dieser Form in der Schule nicht vermittelt bekommen.

Viele "Verletzte" gab es kürzlich bei der Feuerwehr Schneeberg. Von der BRK-Bereitschaft Oberviechtach hatte die Feuerwehr einen Krankenwagen zur Verfügung gestellt bekommen. Die Sanitäter Theresa Maier und Christoph Dirnberger erklärten das Fahrzeug, seine Ausstattung, diverse Geräte und Medikamente. Theresa Maier zeigte den Kindern eine realistische Unfalldarstellung, indem sie Schürfwunden und Schnittwunden detailgetreu nachstellte, die dann von ihrem Kollegen fachgerecht versorgt wurden. Angesichts der zahlreichen Verbände gab es bei den Eltern - die später ihre Kinder abholten - schon erstaunte Blicke. Ziel der Aktion war es den Kindern die Angst sowohl vor einem Rettungswagen als auch vor entsprechender Versorgung zu nehmen.

Gut beschäftigt war die stattliche Anzahl von 50 Kindern im Alter von vier bis zwölf Jahren auch beim Herstellen ihrer eigenen Pizza, die anschließend im Holzbackofen gebacken wurde. Vorher wurde den kleinen Bäckern die Zusammensetzung des Teigs erklärt und sie durften die große Knetmaschine beim Arbeiten beobachten. Anschließend wurde der Belag je nach Geschmack vorbereitet, der Teigfladen belegt, gebacken und miteinander gespeist.

Doch auch der Spaß kam nicht zu kurz. Mit dem Strahlrohr konnte Wasser transportiert werden, außerdem wurden Eimer und Flaschen zur Seite gespritzt und mit verbundenen Augen ein Hindernisparcours überwunden werden. Das Resümee der Teilnehmer lautete "super". Und wem die Präsentation des Krankenwagens gefallen hat, der kann bei Interesse beim Jugendrotkreuz mitmachen. Das ist ab vier Jahren möglich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.