11.09.2017 - 16:56 Uhr
WinklarnOberpfalz

Ferienprogramm in der Kräuterwerkstatt Friede, Freude, Eierkuchen

Öl kann aus Nüssen, Kernen oder Samen gepresst werden. Wie das funktioniert und wie der Duft zum Hautöl kommt, das erklärte Monika Ermer im Ferienprogramm in ihrer Kräuterwerkstatt.

Einfach probieren: Öl kann aus den verschiedensten Zutaten gepresst werden. Die Teilnehmer am Ferienprogramm staunten noch über weitere Eigenschaften der Naturprodukte, welche Monika Ermer erklärte. Bild: bej
von Johanna BaierProfil

-Schneeberg. In der Kräuterwerkstatt von Monika Ermer ging es für die 30 Kinder des Ferienaktionstages der Marktgemeinde Winklarn "100 Prozent pflanzlich" zur Sache. Die Teilnehmer stellten Haut- und Pflegeöle her und erfuhren dabei viel Wissenswertes über diese Naturprodukte.

Öl kann aus Nüssen, Kernen oder Samen gepresst werden, damit ist eine erste Grundlage geschaffen. Die Expertin hatte zur Veranschaulichung Produkte bereitgestellt, die man bei uns kaufen kann (Walnüsse, Mandeln, Kokosnuss, Leinsamen, Oliven, Mohn Trauben, Avocado). Kurz ging sie auf die daraus entstehenden Öle ein, die unterschiedlich gehaltvoll sind, über Heilwirkung verfügen oder eine rein pflegende Komponente aufweisen. Positiv war das zum Teil erhebliche Vorwissen der Kinder bei diesem Thema.

Kräuter dagegen werden in Öl eingelegt. Nach drei bis vier Wochen haben sie dann ihre Wirkung entfaltet und nach einer Filterung kann das Kräuteröl benutzt werden (Spitzwegerichöl, Johnniskrautöl oder Majoranöl). Je nach gewünschter Wirkung können die Öle auf Handgelenk, Stirn oder Brust aufgetragen werden beziehungsweise an schmerzenden Stellen eingerieben werden. Bestimmte Düfte haben Auswirkungen auf die Stimmung. So konnte sich jedes Kind sein eigenes Öl mischen und mit nach Hause nehmen.

Dazu gab es noch Rezepte zur Öl-Herstellung. Bei Unruhe ("Nur nicht nervös werden"): 2 Esslöffel Mandelöl mit je einem Tropfen Lavendel, Mandarine und Vanille vermischen. Zum ausgeglichenen Spielen ("Friede, Freude, Eierkuchen"): 2 Eßlöffel Mandelöl mit je einem Tropfen Orange, Vanille und Palmrose vermischen.

Welches Öl für welche Haut? - Dieser Frage ging die Fachfrau ebenfalls nach und empfahl Traubenkernöl bei fettiger unreiner Mischhaut sowie Sesamöl für trockene, schlecht durchblutete und fahle Haut. Kaltgepresstes Sonnenblumenöl ist für alle Hauttypen einsetzbar.

Mit einem leckeren Brotaufstrich und einem "Wiesendudler" stärkten sich die Kinder zum Abschluss ebenfalls "100 Prozent biologisch".

Rezept

Zum Einreiben bei müden Beinen: 30 ml Wacholderauszug, 6 Tropfen Zitrone, 3 Tropfen Minze und 7 Tropfen Rosmarin gut miteinander vermischen. Vor Gebrauch schütteln und nach dem Duschen in die feuchte Haut einmassieren. (bej)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp