28.01.2018 - 15:46 Uhr
WinklarnOberpfalz

Feuerwehr Haag ist stolz auf Tragkraftspritzenfahrzeug Mit neuem Modell ins Jubeljahr

Der rote Lack ist ein wenig matt, aber das mindert nicht die Begeisterung: Die Feuerwehr Haag ist mit ihrem neuen Tragkraftspritzenfahrzeug voll zufrieden - auch wenn es schon 28 Jahre alt ist.

"Im Hinblick auf Mannschaftstransport und Stauraum ist das neue Fahrzeug eine enorme Verbesserung und ein echter Glücksgriff." Zitat: Kommandant Josef Wutz
von Johanna BaierProfil

Winklarn/Haag. "2017 war ein Jahr ohne Einsätze für die Haager Feuerwehr" stellte Kommandant Josef Wutz zu Beginn seiner Ausführungen fest. Allerdings fanden einige Übungen statt, und auch bei der Brandschutzwoche war die Wehr erfolgreich vertreten. Wutz nannte Termine für Maschinisten- und Funkausbildungen und bat Interessierte sollen sich anzumelden.

Seit vergangenem Jahr verfügt die Feuerwehr nun auch über ein neues "gebrauchtes" Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) mit Erstzulassung 1990. Das Fahrzeug hat der Markt für 3000 Euro von der Feuerwehr Pullenried erworben. Gegenüber dem Vorgänger-Modell bietet es viele Vorteile, wie beidseitige Schiebetüren, Platz für eine Staffelmannschaft und einen Rollo an der Hinterseite. "m Hinblick auf Mannschaftstransport und Stauraum ist das neue Fahrzeug eine enorme Verbesserung und ein echter Glücksgriff", so die Überzeugung des Vorsitzenden.

Außer einer neuen Lackierung stehen noch einige Umbauten und ein Generalputz an. Das neue Fahrzeug soll dann auch am Festsonntag geweiht werden. Vorab lud Josef Wutz zu "Kennenlern-Übungen" für das neue Fahrzeug ein.

Mit Informationen zu einigen Neuerungen beim Feuerwehrgesetz, wie der neuen Altersbeschränkung von 18 bis 65 Jahren schloss er seine Ausführungen und wartete noch mit einem kurzen Statusbericht zum geplanten Jubiläum der Feuerwehr auf. Gefeiert wird an Pfingsten, da steht der 135. Geburtstag an.

Die Genossenschaftsbrauerei Rötz wird das Festbier liefern, der Termin für die Bierprobe ist voraussichtlich am 30. April. Die Bewirtschaftung liegt in den Händen der Braterei Vogl, und es werden die Fahrgeschäfte Nübler im Einsatz sein. Momentan wird fleißig an der Festschrift gearbeitet, so der Kommandant. Er appellierte an die Dorfbewohner, ihre Häuser zum Fest zu schmücken und auch bei der Erstellung der Triumphbögen zu helfen. Abschließend stellte er noch das Festprogramm im Detail vor. Am Nachmittag des Festmontags ist ein Kunsthandwerkermarkt in Planung, interessierte Aussteller können sich beim Festleiter (markt[at]ffw-haag[dot]de) melden. Mit dem Appell "Helft alle zusammen, dann wird das Fest ein Erfolg" schloss er seine Informationen.

Im Hinblick auf Mannschaftstransport und Stauraum ist das neue Fahrzeug eine enorme Verbesserung und ein echter Glücksgriff.Kommandant Josef Wutz

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.