24.09.2017 - 20:00 Uhr
WinklarnOberpfalz

Unsachgemäße Entsorgung führt zu Ärger und Anzeige - Appell an Bevölkerung Unsachgemäße Entsorgung führt zur Anzeige

Da staunten die Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofes nicht schlecht. Auf dem Abladeplatz für Strauchschnitt und Äste entdeckten sie Reste von Eternitplatten, die hier rein gar nichts verloren haben.

Diese Eternitreste wurden ganz einfach mit Sträucherabfällen entsorgt.
von Johanna BaierProfil

Leider wird das nicht ordnungsgemäße Entsorgungsverhalten immer dreister und dies leider auf Kosten der Allgemeinheit. Denn wenn in den Sammelcontainern und ausgewiesenen Abladeplätzen immer wieder Verstöße und unsachgemäße Entsorgungen vorkommen, kann es leicht möglich sein, dass diese Möglichkeiten für die Bürger eingeschränkt werden oder ganz geschlossen werden. Bürgermeisterin Sonja Meier monierte solches Verhalten ebenfalls und erstattete Anzeige.

Für die Bürger des Marktes Winklarn besteht die Möglichkeit der kostenfreien Abgabe von Strauchschnitt und Ästen aus den Privatgärten. Die Anlieferung ist auf dem dafür ausgewiesenen Lagerplatz in Winklarn beim Recyclinghofgelände möglich.

Die Bevölkerung der Marktgemeinde wird gebeten, Äste und Sträucher ordnungsgemäß zu entsorgen und den Platz ordentlich zu verlassen. Grünabfälle aus dem Garten - wie geschnittene Äste und Zweige, verholzte Äste von Bäumen und Sträuchern - können bei "Strauchschnitt" abgeladen werden.

Für Laub und Gras (Rasenschnitt) steht am Gelände eine gesonderte Fläche zur Verfügung. Dieses Grün darf nicht bei der Annahmestelle für Strauchschnitt angeliefert werden. Wurzelstöcke werden nicht angenommen, sie müssen wieder mit nach Hause transportiert werden.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.