Zehn Suppen zur Auswahl

Mit und ohne Wurst- bzw. Fleischeinlage: Zehn verschiedene Suppen standen beim Fastenessen in Winklarn zur Auswahl. Dieses Angebot wurde von den Familien gerne in Anspruch genommen. Zum Nachtisch gab es Kuchen. Bild: amö
Vermischtes
Winklarn
26.03.2018
24
0

Bereits zum 60. Mal bittet Misereor um Spenden für die Notleidenden, heuer gehen diese nach Indien. Mit dem Fastenessen unterstützten die Winklarner dieses Projekt. Pfarrgemeinderat und Frauenbund boten zehn verschiedene Gemüsesuppen mit und ohne Fleisch- bzw. Wursteinlagen an. Zahlreiche Besucher nahmen dieses Angebot an und ließen zu Hause die Küche kalt. Auch für die Nachspeise war gesorgt. Viele Eltern der Erstkommunionkinder spendeten einen Kuchen. Ein "Vergelt's Gott" ging an alle, die die Aktion unterstützten, besonders an die Suppenköche, die Kuchenbäcker und an die Brauerei Betz, die schon seit vielen Jahren die Getränke fürs Fastenessen sponsert.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.