31.07.2017 - 16:24 Uhr
WunsiedelOberpfalz

Das Felsenlabyrinth Luisenburg ist für große und kleine Entdecker etwas ganz Besonderes Abenteuerspaß im größten Granitsteinmeer Europas

Gigantische Felsformationen, mystische Höhlen, steinerne Treppen und Schluchten laden ein, diese einzigartige Landschaft nahe der Festspielstadt Wunsiedel zu entdecken.

von Ferien ZeitungProfil

Das Felsenlabyrinth Luisenburg eröffnet einen faszinierenden Rundgang durch eine Wildnis von Granitblöcken von riesigem Ausmaß. Die skurrilen Felsformationen, die sich wie wild aufeinander getürmt vor den Augen des Wanderers erheben, versetzen seit jeher den Menschen in Bewunderung aber auch in Ehrfurcht.

Über 300 Millionen Jahre ist diese einmalige Naturkulisse nun schon alt und hat von ihrer „architektonischen Gartenkunst“, wie sie einst Johann Wolfgang von Goethe beschrieben hat, nichts verloren. Jedes Jahr lassen sich über 100.000 Natur- und Wanderfreunde von der atemberaubenden Felsenwildnis verzaubern.

Die eigens kreierten Wanderpfade mit zahlreichen Ruhemöglichkeiten sind als Rundweg angelegt und führen vorbei an über 25 Stationen. Der blau markierte Aufstieg passiert enge Felsspalten, kleine Schluchten und lässt beim Durchschlüpfen von niedrigen Granitblöcken so manches Abenteuerherz höher schlagen.

Ein ganz besonderes Ereignis wartet kurz vor dem Gipfel – die Teufelstreppe. Diese abenteuerliche Wegführung, die fast jeden Besucher zum Bücken zwingt, erreicht hier ihren Höhenpunkt. Nach über 30 steinigen Stufen ist es dann geschafft: Der höchste Punkt im Felsenlabyrinth ist nach über 100 Höhenmetern erreicht. Neben der steilen Teufelstreppe und den imposanten Felsenformationen, ist es vor allem die beeindruckende Aussicht am Bundeskreuz, die den Wanderer für so manch tapferen Aufstieg entschädigt.

Von hier aus geht es nun weiter zum Burgstein und zur Kösseine, der höchsten dauerhaft bewohnten Stelle Frankens oder es wird der roten Markierung folgend der „Heimweg“ angetreten. Aber auch der Abstieg lässt keine Zweifel offen, dass es sich hierbei um ein seltenes und einzigartiges „Nationales Geotop“ handelt.

Ein tolles Erlebnis gibt es für alle kleinen und großen Geologen: Ob bei einer Dämmerungsführung oder einer spannenden Familienrallye, Eltern, Großeltern und ihre Kinder können im Felsenlabyrinth auf Spurensuche gehen. Vielen Felsinschriften, spannende Geschichten von Königinnen und Königen, von Kaufleuten, Raubrittern und Schmugglern sind zu erleben. Manche Steine sehen aus wie riesige schlafende Tiere und regen so die Fantasien bei den Entdeckern an. Ausgerüstet mit einem Exkursionsrucksack (Kompass, Wanderkarte & Co.) werden auf den Weg nach oben knifflige Fragen rund um das größte Felsenmeer seine Art in Europa beantwortet.

Information und Prospekte

Tourist-Information
Jean-Paul-Str. 5
D-95632 Wunsiedel
Tel.: 09232/602 162
Fax: 09232/602 169
touristinfo[at]wunsiedel[dot]de
www.wunsiedel.de

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.