19.04.2017 - 14:48 Uhr
WunsiedelOberpfalz

Fichtelgebirgsmuseum zeigt Bilder von Jörg Schleicher Fotoausstellung über verlassene Orte

Geht der Mensch, holt sich die Natur das zurück, was ihr einmal genommen wurde. Links liegen gelassen, vergessen und den Elementen ausgeliefert, fristen die "Lost Places", die verlassenen Orte, vielerorts ein einsames Dasein.

von Externer BeitragProfil

Sie sind dem Zerfall ausgesetzt und ihre Zukunft liegt im Ungewissen. Jörg Schleicher verewigt sie in seinen Fotografien. Gleichzeitig dokumentiert er dabei Orte, über die man sonst nichts erfahren würde. Doch die Fotografien sind keine Mahnung, hier aufzuräumen. Es geht um die morbiden und skurrilen Schönheiten des Alterns und des Verfalls.

In mehr als 30 Fotografien, teils als großformatige Werke, zeigt die Ausstellung "Lost Places" bis 3. September im Fichtelgebirgsmuseum (Spitalhof 5) in Wunsiedel die schönsten vergessenen Orte in Deutschland und dem benachbarten Ausland. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 17 Uhr.

Schleichers Bilder sind ein unwiederbringliches Zeitzeugnis. Dabei lassen der künstlerische Blick und die außergewöhnliche Perspektive des Fotografen die "Lost Places" wieder auferstehen. Es scheint unmöglich, sich nicht von den imposanten Bildern in vergessene Welten entführen und von ihrer Anziehungskraft verzaubern zu lassen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.