21.02.2017 - 15:48 Uhr
WunsiedelOberpfalz

Luisenburg-Gymnasium bietet Bläserklasse und Tutorenprogramm Theater mit Profi-Unterstützung

Wunsiedel. Was bietet das Lugy? Alle an einem Übertritt an das Luisenburg-Gymnasium interessierten Schüler (und deren Eltern) können sich am Donnerstag, 23. Februar, um 19.30 Uhr in der Aula ausführlich informieren. In der traditionsreichsten höheren Schule des Fichtelgebirges lernen derzeit rund 660 Schüler. Damit zählt das Lugy zu den Gymnasien mittlerer Größe, was Überschaubarkeit des Schulbetriebs und eine positive, offene Lernatmosphäre gewährleistet. Es bietet ein breitgefächertes Angebot.

von Externer BeitragProfil

Talente fördern

Neben der Sicherung einer zukunftsorientierten Ausbildung ist die Vermittlung aller für Studium und Beruf erforderlichen Fähigkeiten und Kompetenzen erklärtes Ziel. Darüber hinaus sollen sich in einem harmonischen und fördernden Umfeld alle Talente und Begabungen entfalten können, welche die Schüler in ihrem Entwicklungsprozess voranbringen. Die Schule bietet drei Ausbildungsrichtungen, die naturwissenschaftlich-technologische, die sprachliche sowie die wirtschaftswissenschaftliche. Alle Schüler beginnen mit Englisch als erster Fremdsprache, später folgen Latein und/oder Französisch.

Rückkehr zum G9

Einstimmig hat die gesamte Schulfamilie für die Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium votiert, die ab dem Schuljahr 2018/19 mit den Jahrgangsstufen 5 und 6 beginnen soll. Das Luisenburg-Gymnasium bietet zweisprachigen Unterricht in Geschichte beziehungsweise Wirtschafts- und Rechtslehre auf der Grundlage von Englisch zur Stärkung der für Studium und Beruf bedeutsamen fremdsprachlichen Kompetenz an. Alle Schüler können ein differenziertes Programm zur individuellen Förderung nutzen, das auch der Unterstützung besonderer Interessen und Begabungen dient, sei es im naturwissenschaftlichen, im sportlichen oder kreativen Bereich: Teilnahme an Wettbewerben wie "Jugend forscht", Schach, Theater und Musicalprojekte, viele Mannschafts- und Individualsportarten - die Schule ist Stützpunktschule für Basketball - und ein umfangreiches musikalisches Zusatzangebot stehen unter anderem zur Auswahl.

Die erfolgreich angelaufenen Projekte Bläserklasse und Theaterklasse werden fortgesetzt. Hier arbeiten wie seit vielen Jahren in anderen Projekten das Luisenburg-Gymnasium und die Städtische Musikschule beziehungsweise die Luisenburg-Festspiele eng zusammen. In der Theaterklasse für die Fünft- und Sechstklässler können nicht nur Schüler Theaterunterricht an der Schule genießen, sondern die Luisenburg-Festspiele gestalten als externer Partner mit Dramaturgie, Maske, Technik und Bühne sowie der Theaterpädagogik den Lehrplan wesentlich mit. Zudem ist das Luisenburg-Gymnasium seit vorletztem Schuljahr bei MINT-EC - ein Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Auch wurde die Schule wieder als "Umweltschule in Europa - Internationale Agenda 21-Schule" ausgezeichnet.

Lerntraining

Zum Profil des Luisenburg-Gymnasiums für den Übergang Grundschule-Gymnasium gehören neben einem pädagogisch fundierten Tutorenprogramm zur Stärkung sozialer Kompetenzen auch Angebote zum systematischen Lerntraining. Zudem unterrichtet eine erfahrene Grundschul-Lehrkraft in der 5. Jahrgangsstufe und kann so den Übergang zur neuen Schulart fördernd unterstützen. Im Rahmen der offenen Ganztagsschule können Schüler der Unterstufe, deren Eltern dies wünschen, auch nach Unterrichtsschluss unterstützt und betreut werden. Das Ganztagsangebot umfasst Hausaufgabenbetreuung, Fördermaßnahmen und abwechslungsreiche, pädagogisch angeleitete Freizeitaktivitäten. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, in der Schule ein warmes Mittagessen einzunehmen.

Schnuppernachmittag

Eine gute Gelegenheit, die schulische Umgebung näher kennen zu lernen, bietet sich am Tag der offenen Tür (Freitag, 28. April, ab 15 Uhr). Am Schnuppernachmittag (Freitag, 14. Juli, ab 15 Uhr) können dann die "Neuen" bereits mit künftigen Mitschülern Kontakt aufnehmen. Schüler können vom 8. bis 12. Mai (8 bis 16.30 Uhr) im Sekretariat angemeldet werden. Für die Anmeldung werden das Übertrittszeugnis und die Geburtsurkunde oder das Stammbuch benötigt. Der Anmeldetermin gilt auch für diejenigen Schüler, die an einem Probeunterricht teilnehmen müssen; dieser findet vom 16. bis 18. Mai 2017 statt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.