Ehrungen bei Jahreshauptversammlung des OWV Thanhausen
Viel für Zweigverein geleistet

Treue und verdiente Mitglieder wurden bei der Jahresversammlung des OWV Thanhausen ausgezeichnet. Helmut Weigl wurde bei dem Treffen in der Mehrzweckhalle zum neuen Ehrenmitglied ernannt. Im Bild (hinten von links): 3. Bürgermeister Alfred Wolf, Vorsitzender Bernd Schwamberger, Alois Zeitler, 2. Vorsitzender Alois Sladky und Kassier Josef Hecht sowie (vorne von links) Wolfgang Gleißner, Anni Hecht, Helmut Weigl und Johanna Weigl. Bild: rdh
Vermischtes
Bärnau
19.03.2018
41
0

Dank vieler engagierter Mitglieder bewältigt der Waldverein ein beachtliches Arbeitspensum. Einer, der sich Jahrzehnte mit eingesetzt hat, ist Helmut Weigl. Dafür wurde er jetzt zum Ehrenmitglied ernannt.

Thanhausen. Umfangreiche Berichte und Ehrungen waren die Hauptpunkte der Jahreshauptversammlung des OWV Thanhausen am Samstag in der Mehrzweckhalle. Dabei durfte Vorsitzender Bernd Schwamberger Helmut Weigl zum neuen Ehrenmitglied ernennen. Weigl war von 1978 bis 1989 Vorsitzender und von 1989 bis 1999 Markierungswart. "Er hat es verdient, da er sehr viel für den Zweigverein geleistet hat", resümierte Bernd Schwamberger.

Zahlreiche Arbeitseinsätze

Der 236 Mitglieder und acht Ehrenmitglieder zählende Zweigverein hatte laut Schwamberger im vergangenen Jahr erneut ein enormes Arbeitspensum abgeleistet. Der Schwerpunkt der Arbeitseinsätze lag wieder bei der Neugestaltung des Gaisbühls. In diesem Jahr soll die Segnung des Kreuzes am Gaisbühl durch Stadtpfarrer Hoffmann durchgeführt und mit einem kleinen Gartenfest verbunden werden. Weiterhin wurden viele Arbeitsstunden in den Unterhalt des Kriegerdenkmals und des Johannisfeuerplatzes gesteckt. Bei den Frauen und Mädchen bedanke sich der Vorsitzende auch für das Binden der Kränze für den Maibaum.

Berichte der Warte

Interessante Einblicke in die Arbeit des Vereins, die eigentlich immer im Hintergrund stattfindet, gaben die Fachwarte bei ihren Berichten. Markierungswart Gerald Helm berichtete, dass die Beschilderung entlang der Goldenen Straße vom Hauptverein durchgeführt wurde. Bankwart Klaus Keim verwies auf die Sitzgelegenheiten, die er rund ums Dorf aufgestellt und im Winter wieder abgebaut hatte. Außerdem wurde der Brunnen bei der Unterstellhütte winterfest gemacht. Wanderwart Willibald Sladky gab bekannt, dass bei den einzelnen Wanderungen 49 Personen rund 34 Kilometer zurückgelegt haben. Eine Wanderung mit Quiz "rund um Thanhausen" musste wegen schlechten Wetters abgesagt werden. Vogel- und Naturschutzwart Hubert Schwamberger berichtete vom Vogelbestand in den durch den Verein aufgestellten Nistkästen, und deren Belegung. Er bedankte sich bei Thomas Schabner, der ihm seit über 20 Jahren unterstützt.

Neuer Kassier

Die Versammlung konnte sich beim Kassenbericht, der vom 2. Vorsitzenden Alois Sladky verlesen wurde, vergewissern, dass der Zweigverein auf soliden finanziellen Beinen steht. Aus persönlichen Gründen trat der Kassier Alois Zeitler von seinem Amt zurück. Bei den Neuwahlen wurde Josef Hecht zum Nachfolger bestimmt. Für 15 Jahre Mitgliedschaft wurde mit dem Ehrenzeichen in Bronze Wolfgang Gleißner ausgezeichnet. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Anni Beer, Winfrid Kispert und Johanna Weigl geehrt. Für 50 Jahre Treue zum Verein bekam das Ehrenmitglied Alois Zeitler eine Urkunde. Die Ehrenkachel für besondere Verdienste wurde an Karl Franz in Abwesenheit überreicht. In seinem Grußwort bedankte sich 3. Bürgermeister Alfred Wolf für die geleistete Arbeit bei der Brauchtumspflege.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.