16.07.2020 - 15:32 Uhr
BayernDeutschland & Welt

Bayerisches Kinder- und Jugendfilmfestival im Internet

Der Beweis ist längst erbracht: Filmfestivals funktionieren auch rein digital, etwa das DOK.fest. Auch das Bayerische Kinder- und Jugendfestival zeigt in den kommenden Tagen Filme online – mit dabei sind auch Beiträge aus der Region.

Regensburger Schüler haben den Kurzfilm "Offline" gedreht.
von Christopher Dotzler Kontakt Profil

Die Zahl der tatsächlichen Zuschauer der Online-Edition dürfte sogar noch deutlich höher liegen, da sich nicht feststellen lässt, wie viele Personen jeweils vor den Bildschirmen saßen.

Diesem Positiv-Beispiel folgt nun das Bayerische Kinder- und Jugendfilmfestival (BKJFF) . Es ist das erste bayernweite Online-Filmfestival, das hauptsächlich von und mit Kindern und Jugendlichen gestaltet wird. Noch bis zum 22. Juli sind 68 Filme von jungen Menschen im Alter von 4 bis 26 Jahren in Netz zu sehen. Hier laufen die Siegerfilme der Festivals der sieben bayerischen Regierungsbezirke und eines Münchner Jugendfestivals.

Das Leben und Wirken des Filmkomponisten Ennio Morricone

Deutschland und die Welt

Mit dabei sind einige Beiträge aus der Oberpfalz. Etwa der neunminütige Film "Offline" von 13- und 14-jährigen Schülern des Goethe-Gymnasiums Regensburg. In dem Beitrag geht es um Emily, für die ihr Smartphone das wichtigste in ihrem Leben ist. Als es beim Baden ins Wasser fällt, steht sie vor einer großen Herausforderung. Etwa 20 junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 24 Jahren haben den Beitrag "Ragged Dawn" eingereicht. Ein sechsminütiges Musikvideo, das die Jugend und die Diversität feiert.

Dass aber selbst die Kleinsten schon Filme drehen können, zeigt "Schnurlibamburli", das Filmteam des Kinderhauses "SieKids" aus Amberg. Die Mädchen und Buben haben einen Streifen samt der Filmtechnik Stop-Motion auf die Beine gestellt. Das Ergebnis: Im Kinderhaus spuckt es auf einmal. Treibt ein frecher Kobold sein Unwesen. Die Kinder jedenfalls schmieden einen Plan, um ihn einzufangen.

Beim BKJFF übernehmen Kinder und Jugendliche viele Aufgaben selbst: Sie moderieren, führen Q&As mit den jungen Filmteams und Gespräche mit bekannten Film- und Medienschaffenden. Die Produktion des Festivals übernimmt "Dein LiFE", die Jugendredaktion des Medienzentrums München.

Junge Erwachsene aus Arnschwang haben ein Musikvideo über die Jugend gedreht.
Das Festival:

Bis zum 22. Juli sind 68 Filme von jungen Menschen im Alter von 4 bis 26 Jahren zu sehen. Das 1989 initiierte Festival ist somit erstmals für Zuschauer in ganz Bayern und Deutschland zugänglich. Es bietet neben den Filmen ein attraktives Rahmenprogramm mit Q&As sowie Gesprächen mit renommierten Filmschaffenden. Das BKJFF findet alle zwei Jahre statt, unter normalen Umständen jedes Mal in einer anderen bayerischen Stadt. Es zeigt die besten Arbeiten junger Filmschaffender aus ganz Bayern. Im Jugendprogramm laufen die Siegerfilme der Bezirksfestivals aus den sieben Regierungsbezirken und München. Darunter sind Filme aller Genres: Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Experimentalfilme sowie Musikvideos. Alle Filme entstanden in Eigenregie und gewähren authentische Einblicke in jugendliche Lebenswelten. Auf Wunsch erhielten die Filmteams Unterstützung in Medienzentren.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.