01.10.2019 - 14:05 Uhr
BayernDeutschland & Welt

Laster verliert 300 Kisten Bier auf Bundesstraße

Ein Lastwagen hat in Oberbayern rund 300 Kisten Bier verloren. Die Ladung landete auf der B16 bei Manching nahe Ingolstadt. Die Polizei gab aber Entwarnung: Es war nur alkoholfreies Bier.

Symbolbild
von Agentur DPAProfil

Manching. Rund 300 Kisten Bier sind am Dienstag in Oberbayern scheppernd auf einer Bundesstraße gelandet. Die Ladung eines Lastwagens fiel auf der B16 bei Manching nahe Ingolstadt von der Ladefläche. Vermutlich seien die Kästen nicht korrekt gesichert gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Die Feuerwehr war anschließend damit beschäftigt, die Scherben von der Fahrbahn zu räumen, dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. "Es ist nicht so dramatisch, es war alkoholfreies Bier", scherzte der Sprecher.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.