Seniorin übergibt Goldbarren im Wert von 100.000 Euro an Betrüger

Bayern
23.11.2022 - 13:21 Uhr

Eine Frau aus dem Landkreis München ist auf eine Betrügerbande hereingefallen und übergab Goldbarren und Münzen im Wert von über 100.000 Euro. Die Masche ist nicht neu.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Mit einem Schockanruf haben Betrüger bei einer über 80-Jährigen aus Oberbayern Gegenstände mit einem Wert von mehreren Hunderttausend Euro erbeutet. Die Frau aus Feldkirchen (Landkreis München) hatte am Dienstag einen Anruf von einem falschen Polizeibeamten erhalten, dass ihre Nichte bei einem Unfall einen Menschen tödlich verletzt hätte und nun eine Kaution von mehreren Zehntausend Euro zu zahlen wäre, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Die Seniorin glaubte die Geschichte, leerte ihr Bankschließfach und übergab mehrere Kilo Goldbarren sowie Goldmünzen an ihrer Haustür einem bislang unbekannten Täter. Ein Bekannter der Frau sah den Mann zufällig kurz nach der Übergabe. Im Gespräch mit der älteren Dame vermutete er eine Straftat und informierte die Polizei.

© dpa-infocom, dpa:221123-99-631768/2

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.