18.11.2020 - 08:56 Uhr
BayernDeutschland & Welt

Unfall mit Geisterfahrer: Vier Tote auf A99

Am Dienstagabend sind auf der A 99 in Oberbayern vier Menschen ums Leben gekommen. Ein Geisterfahrer stieß frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Die Identität der Opfer ist noch unklar.

Symbolbild.
von Agentur DPAProfil

Hohenbrunn. Bei einem Unfall mit einem Geisterfahrer sind am Dienstagabend auf der Autobahn 99 bei Hohenbrunn (Landkreis München) vier Menschen ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen war ein Auto an der Anschlussstelle Hohenbrunn entgegen der Fahrtrichtung auf die A99 aufgefahren, wie die Polizei in der Nacht zum Mittwoch mitteilte. Auf der Fahrbahn stieß das Auto des Falschfahrers frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Dabei erlitten die Fahrer und Beifahrer der beiden Autos tödliche Verletzungen. Warum der Geisterfahrer in falscher Richtung unterwegs war, stand zunächst nicht fest. Auch die Identität und das Alter der Unfallopfer waren unklar. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Süden gesperrt. Weitere Fahrzeuge wurden laut Polizei nach dem Unfall durch herumliegende Teile beschädigt.

Weitere Polizeimeldungen finden Sie hier

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.