Update 20.10.2020 - 22:10 Uhr
MünchenDeutschland & Welt

Bayerns Nationalspieler Gnabry positiv auf Corona getestet

Der FC Bayern startet als Titelverteidiger in die neue Saison der Champions League. Doch bevor die Partie gegen Atlético Madrid angepfiffen werden kann, müssen sich die Münchner nach einem Coronafall erneuten Tests unterziehen.

Bayerns Serge Gnabry wurde positiv auf das Coronavirus getestet.
von Agentur DPAProfil

Für den FC Bayern München soll es am Mittwoch (21 Uhr/Sky) zwei Monate nach dem Champions-League-Triumph wieder in der Königsklasse losgehen. Bevor die Münchner aber ihr Auftaktspiel gegen Atlético Madrid bestreiten dürfen, müssen sich alle Fußballprofis erneut einem Corona-Test unterziehen, nachdem sich Nationalspieler Serge Gnabry mit Sars-CoV-2 infiziert hat.

Der Flügelstar hatte am Dienstag noch mit dem Team trainiert und ist nun in Quarantäne. Weitere Tests seiner Teamkollegen am Spieltag sollen zeigen, wer für die Partie gegen Atlético zur Verfügung steht - und ob das Spiel überhaupt stattfinden kann.

Wenn die Münchner Grünes Licht für die Partie erhalten, soll gegen das Team um den vom FC Barcelona verpflichteten neuen Star Luis Suárez der 17. Startsieg des FC Bayern in Serie her. Auf Lucas Hernández wartet ein besonderes Spiel. Der 24-Jährige war im Alter von elf Jahren zu Atlético gewechselt, im Vorjahr wurde er vom FC Bayern München verpflichtet. "Natürlich habe ich aber eine besondere Verbindung zu Atlético. Ich bin dort aufgewachsen und der Verein hat mir alles gegeben", sagte der Franzose.

Der Corona-Newsblog zur aktuellen Lage

Deutschland und die Welt

Mitteilung

Bayern-Kader

Bayern-Spielplan

Titelgewinne FC Bayern

Reglement Champions League

Spiele und Ergebnisse

Statistik Champions League

Pressemappe

Weitere Statistiken und Zahlen

Infos zum Gegner

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.