Dieter Bohlen witzelt über Oberpfälzer DSDS-Jurorin Leony

Cham in der Oberpfalz
11.09.2022 - 15:12 Uhr

Am Samstag war der erste Arbeitstag der neuen DSDS-Jury – mit der Oberpfälzer Sängerin Leony. Und schon muss sie sich Witze von Jury-Boss Dieter Bohlen anhören. Leony und ihre Kollegin Katja Krasavice würden so lange in der Maske brauchen.

Die Oberpfälzer Sängerin Leony singt bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises 2022 auf der Bühne.

Das geht ja schon gut los. Gleich am ersten Arbeitstag der neuen DSDS-Jury macht Dieter Bohlen Witze über seine Oberpfälzer Kollegin Leony. Die Sängerin und die zweite Frau in der Jury, Katja Krasavice, bräuchten seiner Meinung nach sehr, sehr lange mit dem Aufhübschen. Während seine Maske "nur lediglich zehn Minuten" dauere, sind es bei Leony "Stunden über Stunden", frotzelt Bohlen auf Instagram, worüber die "Bild"-Zeitung berichtete. Über Krasavice sagt er: "Ich glaube, Katja steht schon einen Tag vorher auf. Mit den bunten Haaren und so. Das dauert Stunden." Der Jury-Chef, der nach seinem Rausschmiss wieder zurück zur RTL-Castingshow geholt wurde, findet: "Die armen, armen Mädels." Aber immerhin würden die beiden dafür toll aussehen, so Bohlen. Die 25-jährige Leony, die mit bürgerlichen Namen Leonie Burger heißt und aus Chammünster (Landkreis Cham) kommt, ist von Bohlen in die Jury der letzten DSDS-Staffel geholt worden. Die Sängerin kennt den Musikproduzenten schon länger, hatte auch schon mit ihm zusammengearbeitet.

Sängerin und DSDS-Jurorin Leony über Kritik und Dieter Bohlen

OnetzPlus
Cham in der Oberpfalz05.09.2022
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.