Gruppe betrunkener Jugendlicher behindert Rettungseinsatz

In Cham mussten Sanitäter mehrere stark angetrunkene Mädchen versorgen. Weitere angetrunkene Jugendliche schlugen derweil gegen den Rettungswagen.

Jugendliche haben in Cham einen Rettungseinsatz behindert.
von Externer BeitragProfil

Deutlich über zehn größtenteils angetrunkene Jugendliche behinderten am Montagabend im Chamer Parkdeck am Floßhafen eine Rettungsdiensteinsatz. Dort waren innerhalb kurzer Zeit mehrere stark angetrunkene Mädchen zu versorgen. Als die Sanitäter eintrafen, schlugen laut einer Mitteilung der Polizei Cham die randalierenden Jugendlichen gegen den Rettungswagen. Deshalb wurde die Polizei zur Unterstützung dazugerufen. Der Streife gelang es, die Teenager dazu zu bewegen, den Weg frei zu machen. Nur ein stark betrunkener 21-jähriger Treffelsteiner folgte keinem der ausgesprochenen Platzverweise. Der Streifenbesatzung blieb nur übrig, den jungen Uneinsichtigen mit zur Dienststelle zu nehmen und auszunüchtern. Wie sich herausstellte, hatte der Jugendliche nach einer schweren Situation den Alkohol - und damit den falschen Weg - gewählt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.