Landwirt verliert Getreide auf der Chamer Fleischtorbrücke

Cham in der Oberpfalz
20.07.2022 - 10:24 Uhr

Diese Art der Verkehrsbehinderung gibt es nicht alle Tage: In Cham hat ein Landwirt rund 3,5 Tonnen Getreide verloren.

Auf der Chamer Fleischtorbrücke verteilte sich das Getreide auf rund 20 Metern Länge.

Von Dominik Altmann

3,5 Tonnen Getreide haben sich am Dienstag auf die Fleischtorbrücke in Cham ergossen. Ein Landwirt verlor es zur Mittagszeit und löste damit zähfließenden Verkehr in dem Bereich aus.

Die Feuerwehr rückte schließlich mit einem Teleskoplader an, um die verlorenen Körner wieder auf den Kipper zu laden. Die lagen auf einer Strecke gut 20 Meter ab Mitte der Regenquerung und bis zu 20 Zentimeter tief.

Während der Aufräumarbeiten leitete die Feuerwehr Cham der Verkehr um. Der Fahrer hat wohl versehentlich den Schalter zum Entladen betätigt, informiert die Polizei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.