Suche nach vermeintlich vermisstem Kind klärt sich auf

Ein verlassenes Kinderfahrrad auf dem Radweg bei Göttling in der Gemeinde Runding führte am Sonntagabend zu einer größeren Suchaktion durch die Polizei.

Symbolbild
von Externer BeitragProfil

Ein Radfahrer aus Amberg fand ein verlassenes Kinderfahrrad mitten auf dem Radweg und machte sich Sorgen, da etwa zehn Meter daneben der Fluss vorbeiführt. Mehrere Polizeistreifen befragten daraufhin in Chamerau, Göttling und Satzdorf Anwohner. Zeitgleich suchte ein Hubschrauber vergeblich den Regen sowie umliegende Wiesen und Felder ab, heißt es im Polizeibericht.

Bei der Suche kam ein Mann aus Chamerau auf die Beamten zu und erklärte, dass das Kinderrad seinem Sohn gehöre. Er habe das Fahrrad etwa 300 Meter flussaufwärts hinter Steinen auf einem Privatgrundstück abgestellt. Der Vater und seine Familie habe einen Fahrradausflug nach Cham unternommen. Das Kinderrad wurde offensichtlich von einem Unbekannten zum Fundort, dem Fahrradweg, gebracht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp