30.05.2019 - 14:00 Uhr
MünchenDeutschland & Welt

David Garrett: Zittern und Gänsehautfeeling

Der Star-Geiger begeistert bei seiner Jubiläumstour in Münchener Olympiahalle. Sogar der Mond spielt bei dem Konzert mit.

David Garrett bei seinem Auftritt in München.
von Helmut KunzProfil

David Garrett machte am Mittwoch im Rahmen seiner „Unlimited“-Tour zum 10-jährigen Bühnenjubiläum Halt in der vollbesetzten Münchener Olympiahalle. Der Stargeiger lieferte seinen jubelnden Fans eine atemberaubende Show. Gänsehautfeeling gab es bei Claude Debussys „Clair de Lune“, bei dem sich im Hintergrund der Mond um die Erde drehte. Einer Auszubildende aus Dresden setzte ein Ständchen des „Teufelsgeigers" so zu, dass sie zitterte. Der Abend war ein gelungener Mix aus Klassik, Rock und Pop. Eine Hommage an Beethoven und Queen. Dazu spielten Garrett und Band gemeinsam mit der Neuen Philharmonie Frankfurt Klassiker von Phil Collins, Led Zeppelin, Michael Jackson und den Beatles.

David Garrett bei seinem Auftritt in München.
David Garrett bei seinem Auftritt in München.
David Garrett bei seinem Auftritt in München.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.