Falke verfängt sich im Kühlergrill eines fahrenden Autos

Erst nach dem Parken hat eine 54-jährige Autofahrerin bemerkt, dass sich während der Fahrt ein Falke hinter dem Kühlergrill ihres Autos verfangen hatte.

Ein Turmfalke verlässt sein Nest. Thomas Warnack/Archivbild
von Agentur DPAProfil

Kleingarnstadt (dpa/lby) - Während der Fahrt hatte die Autofahrerin nur mitbekommen, dass ein Greifvogel vom Straßenrand bei Kleingarnstadt (Landkreis Coburg) hochflog, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Als die 54-Jährige den gefangenen Falken am Dienstag entdeckte, fuhr sie mit ihrem Auto zur Polizei. Ein Fachmann einer Greifvogelstation und ein Automechaniker konnten das Tier schließlich befreien. Es war nicht schwer verletzt, kam aber zur Greifvogelstation. Am Auto entstand ein Schaden von 1 500 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.