21.09.2018 - 14:46 Uhr
Deutschland & Welt

Handgemacht - mit Leidenschaft

Das Programm der Weidener Kleinkunstbühne "Klein & Kunst" geht in eine neue Runde

Mara und David eröffnen am 27. September das neue Programm von "Klein & Kunst".
von Autor OTJProfil

Weiden.(otj) "Klein & Kunst" bietet einmal mehr die Kleinkunstbühne der Max-Reger-Halle (Untergeschoss) für großartige Künstler fernab der Stadien- und Großhallenkonzerte. Keine Verstärkerwände, keine spektakulären Lasershows, dafür begnadete Musiker mit Leidenschaft für ihre Musik, für ihre Texte und für ihr Publikum. Das Programm 2018/2019 verspricht eine vielfältige Mischung aus Stilen und Genres, die eines vereint - ihre hohe Qualität.Mara und David (Donnerstag, 27. September, 20 Uhr): Mara & David vereinen gekonntes Gitarrenspiel mit samtener Stimme. Das ist so einfach wie begeisternd, wenn es in eben dieser Perfektion auf die Bühne gebracht wird. In Harmonien schwelgende Songs, strukturiert durch fast lässig wirkende Rhythmen bereiten den Weg für Mara von Fernes Stimme. Nachzuhören ist das auf ihrem aktuellen Album "Once We Were Gods", das einen Themenbogen von Kindheit, Liebe, Verrat und Abschied spannt.Benni Benson (Donnerstag, 18. Oktober, 20 Uhr):Der Liedermacher, der mit Sarah Lesch und Lukas Meister unterwegs ist, bringt Lieder auf die Bühne, die nicht die ganz großen Themen transportieren wollen. Vielmehr geht es um die Augenblicke zwischen dem alltäglichen Ablauf. Innehalten und sich erinnern. Songs ohne Effekthaschereien, die dem Publikum ganz behutsam nahekommen. Dabei verlässt er sich ganz auf seine Stimme und die Gitarre - zurecht. Es geht um Leben und vergehen, um Glück und Trauer - ehrlich und authentisch präsentiert.John Garner (Donnerstag 22. November, 20 Uhr):"See you there", sagt John Garner - und meint damit nicht nur Weiden. Viel mehr beschreiben seine Songs Gefühle und Erlebnisse, die der Musiker auf seiner Tour durch die Welt gesammelt hat. Bezaubernde Landschaften, kleine Dörfer und große Metropolen. Immer wieder werden in den Texten Fremde zu Freunden. John Garner präsentiert sehr persönliche Lieder, voll von Gefühlen, wie Einsamkeit und Trauer, Euphorie und Freude, Hoffnung und Sehnsucht - und schließlich: Liebe. Begleitet werden die Stories von Akustikgitarre und zerbrechlichem Gesang."anstatt blumen" (Donnerstag, 6. Dezember, 20 Uhr):Lilli Born und Martin Rott bringen anstatt Blumen smarten, frischen Indie-Pop auf die Bühne. Aber auch elektronischen Einflüsse sind nicht zu verleugnen. Bei aller Luftigkeit entwickelt das Duo Tiefe und Weite. Mit im Gepäck haben "anstatt blumen" aktuelles Songmaterial, mit dem sie, wie schon beim Erstling 2011, textlich und kompositorisch die Regeln der deutschsprachigen Popmusik-Welt brechen.Janina (Donnerstag, 31. Januar, 20 20 Uhr):"Janinarockt" nennt sie ihren YouTube-Kanal - und verspricht damit nicht zu viel. Davon kann man sich vortrefflich bei "Klein & Kunst" überzeugen. Ihre Songs nehmen die Zuschauer mit - im besten aller Sinne. Tanzbar, singbar, fühlbar. Die Hamburger Liedermacherin brennt für ihre Songs und stiftet das Publikum an. Mal traurig, mal urkomisch und auf jeden Fall eine Einladung zu einem rauschenden Fest. www.kulturbuehne-weiden.de___Karten beim NT/AZ/SRZ-Ticketservice unter Telefon: 0961/85-550, 09621/306-230 oder 09661/87290, www.nt-ticket.de und Abendkasse.

Ehrliche Lieder gibt es mit Benni Benson am 18. Oktober.
Voller Energie und Tatendrang präsentieren sich John Garner am 22. November.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.