02.06.2020 - 10:09 Uhr
HersbruckDeutschland & Welt

Nächtliche Schlägerei auf dem Balkon

Ein Zeuge sieht, wie ein Mann kurz vor Mitternacht auf einen Balkon klettert. Er vermutet einen Einbrecher und ruft die Polizei. Als diese eintrifft, hatten sich der Eindringling und der Wohnungsinhaber eine handfeste Schlägerei geliefert.

Weil er einen Mann auf einen Balkon klettern sah, rief am Pfingstmontag bei der Polizei an. Doch der Unbekannte war kein Einbrecher, er und der Wohnungsinhaber kannten sich und schlägerten auf dem Balkon.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Gegen 23.50 Uhr rief ein aufmerksamer Anwohner am Pfingstmontag bei der Hersbrucker Polizei an. Er hatte beobachtet, wie in der Sigmund-Faber-Straße ein Mann auf einen Balkon im Erdgeschoss geklettert war. Er dachte an einen Einbrecher. Aber der Eindringling und der Wohnungsinhaber kannten sich. Auf dem Balkon kam es zwischen den beiden Männern zu einer handfesten Schlägerei, die allerdings beim Eintreffen der Polizei schon beendet war. Den geflüchteten Eindringling schnappte die Polizei wenig später in der Nähe und nahm ihn fest. Der Mann war leicht verletzt und hatte erheblich getrunken. Die Polizei erwähnt in ihrem Pressebericht einen Wert von zwei Promille. In Begleitung der Polizei kam der 35-Jährige in ein Nürnberger Krankenhaus, aus dem er nach einer Untersuchung wieder entlassen wurde. Auf ihn wartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Hausfriedensbruch und Beleidigung.

Weitere Polizeimeldungen

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.