22.12.2020 - 09:50 Uhr
IrchenriethDeutschland & Welt

Pflegebonus im zweiten Anlauf: HPZ-Mitarbeiter profitieren nun doch

Nach einem Artikel bei Oberpfalz-Medien und mit der Hilfe von Landtagsabgeordnetem Stephan Oetzinger hat es doch geklappt: Viele Mitarbeiter des HPZ Irchenrieth erhalten vor Weihnachten ein Dankeschön für ihren Einsatz in der Pandemie.

Ein Dank für die Arbeit in Coronazeiten: HPZ-Mitarbeiter erhalten im zweiten Anlauf doch den Pflegebonus.
von Elisabeth Saller Kontakt Profil

Einige Mitarbeiter des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ) in Irchenrieth (Kreis Neustadt/WN) sind beim Corona-Pflegebonus zunächst leer ausgegangen. Sie fühlten sich ungerecht behandelt, weil ihre Kollegen, die dieselbe Tätigkeit ausüben, die 500 Euro vom Landesamt für Pflege in Amberg auf ihr Konto überwiesen bekamen und wandten sich deshalb an Oberpfalz-Medien. "Einige haben jetzt den Pflegebonus gekommen", teilte nun der Landtagsabgeordneter Stephan Oetzinger (CSU) mit.

Ein Mitarbeiter des HPZ hatte sich im Namen etlicher Kollegen unter anderem an den Politiker aus Mantel (Kreis Neustadt/WN) gewandt und ihm das Problem geschildert. Oetzinger habe ihnen den Tipp gegeben, zu versuchen, den Antrag auf den Pflegebonus erneut beim Landesamt für Pflege einzureichen - inklusive einer Bestätigung des Arbeitgebers über den "körpernahen Umgang mit behinderten oder pflegebedürftigen Menschen". Das hat geklappt. "Einige haben sich dankend bei mir gemeldet", freut sich Oetzinger. Wie viele HPZ-Mitarbeiter das Geld des Freistaats nun nachträglich erhalten haben, wisse Oetzinger nicht.

"Das war etwas komplett Neues für alle Beteiligten", nimmt der Politiker Behördenmitarbeiter und Pflegekräfte in Schutz. Schwierig sei für ihn die Frage: Wo beginnt ein Bonus, wo hört er auf? Mit jeder Berufsgruppe, die ihn erhält, gebe es eine andere, die das als ungerecht empfindet. Ob der Bonus etwas Gutes hatte, solle der Freistaat am Ende der Pandemie untersuchen, sagte der Landtagsabgeordnete.

Ärger im HPZ Irchenrieth über Ungleichheit beim Pflegebonus

Irchenrieth

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.