Tatverdächtiger im Lappersdorfer Missbrauchsfall ermittelt

Lappersdorf
18.11.2022 - 12:19 Uhr

Im April 2021 wurde eine 21-jährige Spaziergängerin bei Lappersdorf von einem Mann überfallen und missbraucht. Die Polizei konnte nun einen Tatverdächtigen ermitteln. Der Überfall bei Lappersdorf war offenbar nicht seine einzige Tat.

Der Tatverdächtige sitzt seit Juli 2022 in Untersuchungshaft.

Eine 21-jährige Spaziergängerin war am Freitag, 23. April 2021 bei Oppersdorf, einem Ortsteil von Lappersdorf im Landkreis Regensburg, unterwegs. Laut Polizei wurde die junge Frau von einem zunächst unbekannten Mann überfallen und auf einem Feld sexuell missbraucht. Am Tatort wurden "eine Vielzahl an Spuren gesichert und ausgewertet", sagt Claus Feldmeier, Pressesprecher beim Polizeipräsidium Oberpfalz. Trotz umfangreicher Fahndung und Ermittlungsmaßnahmen gelang es aber zunächst nicht, einen Tatverdächtigen zu ermitteln.

Knapp zwei Jahre später konnte die Kriminalpolizei Regensburg nun einen Zusammenhang mit einem weiteren Sexualdelikt herstellen und somit einen Tatverdächtigen ermitteln, sagt Feldmeier.

DNA-Vergleich überführt den Täter

Am 24. Juli 2022 kam es im Regensburger Stadtnorden zu einem Sexualdelikt, bei dem "Parallelen in der Tatausführung erkennbar waren", sagt Feldmeier. Die Spuren am Tatort führten die Regensburger Kriminalpolizei zu einem 45-jährigen Tatverdächtigen. Dieser wurde zwei Tage nach der Tat festgenommen und befindet sich seitdem in Untersuchungshaft, teilt Feldmeier mit. Dem Tatverdächtigen wurde eine DNA-Probe entnommen. Ein Direktvergleich mit dem in Oppersdorf gesichertem Spurenmaterial ergab laut Feldmeier den dringenden Verdacht, dass der 45-Jährige auch diese Tat verübt hat.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg erweiterte ein Richter des Amtsgerichts Regensburg den wegen des Deliktes in Regensburg bestehenden Haftbefehl auf die zweite Tat.

Regensburg23.04.2021
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.