Schmiererei am Bahnhof Maxhütte-Haidhof

Maxhütte-Haidhof
04.08.2022 - 13:56 Uhr

Ein bisher unbekannter Täter hat am Bahnhof Maxhütte-Haidhof ein Hakenkreuz aufgesprüht. Die Bundespolizei ermittelt.

Am Bahnhof Maxhütte-Haidhof wurde ein rechtsextremes Kennzeichen an die Wand gesprüht.

Die Deutsche Bahn meldete am Mittwoch dem Bundespolizeirevier Regensburg ein Graffiti am Treppenaufgang zum Gleis 2 am Bahnhof Maxhütte-Haidhof. Eine Bundespolizeistreife entdeckte am Tatort ein spiegelverkehrtes, mit grüner Farbe aufgespraytes Hakenkreuz auf einer Fläche von 30 mal 30 Zentimetern. Der Schaden wird auf 50 Euro geschätzt.

Das Bundespolizeirevier Regensburg ermittelt wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung. "Der Tatzeitraum kann nicht genau eingegrenzt werden. Ersten Erkenntnissen zufolge ist der getrocknete Lack aber bereits mehrere Tage alt", teilte die Bundespolizei mit. Zeugen, die Verdächtiges wahrgenommen haben oder Angaben zu der Identität des Täters machen können sollen sich an die Bundespolizei Waldmünchen über die Telefonnummer 09972 9408-0 oder per E-Mail an bpoli.waldmuenchen[at]polizei.bund[dot]de wenden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.