28.05.2018 - 18:26 Uhr
Deutschland & Welt

Motorradfahrer bricht durch Brückengeländer

Ein 26-jähriger Motorradfahrer war mit seinem Fahrlehrer in Hof unterwegs. Der Mann beschleunigte, durchbrach das Brückengeländer und blieb schwerverletzt auf dem Gehweg liegen.

Symbolbild.
von Maria Oberleitner Kontakt Profil

Der 26-Jährige und sein Fahrlehrer warteten am Montag um 16.15 Uhr vor einer Ampel in der Leopoldstraße, als sein Motorrad plötzlich beschleunigte. Aus bisher ungeklärter Ursache beschleunigte das Motorrad des 26-Jährigen, wie die Polizei berichtet. Mit seiner Maschine durchbrach er das Brückengeländer der Bahnlinie Hof/Köditz und stürzte neun Meter in die Tiefe. Dort blieb er schwerverletzt auf dem Gehweg liegen.

Der 26-Jährige musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf 12.000 Euro. Um den Unfallhergang zu klären, zog die Polizei einen Gutachter hinzu. Die Hofer Ernst-Reuter-Straße war teilweise gesperrt, es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.