17.04.2020 - 08:37 Uhr
NeutraublingDeutschland & Welt

Unfall bei Neutraubling: Lkw rammt Planierwalze

Auf der A3 bei Neutraubling ist es zu einem Lkw-Unfall gekommen. Der Fahrer des Lasters krachte mit seinem Gefährt in ein Baustellenfahrzeug. Bereits vor wenigen Tagen kam es an der selben Stelle schon einmal zu einem Unfall.

Ein Lkw-Fahrer krachte auf der A3 bei Regensburg in eine Planierwalze.
von Alexander AuerProfil

Auf der A3 in Fahrtrichtung Regensburg hat es am Donnerstagabend einen Verkehrsunfall gegeben. Im Baustellenbereich kurz vor der Anschlussstelle Neutraubling krachte ein Lastwagen gegen 19.45 Uhr in zwei Baustellenfahrzeuge. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Allerdings kam es zu erheblichen Verunreinigungen mit Kraftstoff: Der Fahrer des Lkw fuhr nach der Kollision mit der Planierwalze noch bis zur Anschlussstelle Regensburg Ost weiter, bis er stehen blieb. Weil er sich beim Unfall den Tank aufgerissen hatte, hinterließ der Laster eine rund vier Kilometer lange Dieselspur bis zur nächsten Autobahnausfahrt. Erst dort konnte die Berufsfeuerwehr Regensburg den restlichen auslaufenden Kraftstoff auffangen und kontrolliert abpumpen.

Ein aufgerissener Tank führte auf der A3 zu einer über vier Kilometer langen Dieselspur auf der Fahrbahn. Spezialkräfte mussten die Autobahn stundenlang reinigen.

Bis spät in die Nacht ist es im betreffenden Bereich zu Verkehrsbehinderungen gekommen, weil ein Spezialunternehmen anrücken musste, um die kilometerlange Dieselspur von der Fahrbahn zu entfernen.

Weshalb der Lkw-Fahrer die Baustelle übersehen hatte, ist noch unklar. Eine Vermutung ist, dass der Mann von der untergehenden Sonne geblendet wurde und hierdurch die Baustelle übersehen hatte.

Bereits vor wenigen Tagen kam es exakt an der selben Stelle ebenfalls zu einem Verkehrsunfall. Damals übersah ein Lkw-Fahrer den Verkehrsabsicherunganhänger derselben Baustelle und kollidierte mit diesem.

Eine Planierwalze und ein weiteres Baustellenfahrzeug wurden bei dem Unfall beschädigt, als ein Lkw sie rammte.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.