22.10.2020 - 15:32 Uhr
NeutraublingDeutschland & Welt

Verdacht einer versuchten Tötung: 18-Jähriger in Neutraubling schwer verletzt

Ein Notruf am Mittwochabend verhieß nichts Gutes: Ein 18-Jähriger hatte sich in der Nähe des Neutraublinger Rathauses verletzt und brauchte dringend Hilfe. Nun ermittelt die Polizei.

Ein 18-Jähriger wird in Neutraubling schwer verletzt. Nun ermittelt die Polizei, ob es ein versuchtes Tötungsdelikt gegen den jungen Mann war.
von Kathrin Moch Kontakt Profil

Rettungskräfte und Polizei fanden in der Nähe des Neutraublinger Rathauses am Mittwochabend einen jungen Mann mit einer starken Stichverletzung am Oberkörper vor. Der junge Mann wurde sofort in ein Regensburger Krankenhaus gebracht und dort operiert. Mittlerweile schwebt er nicht mehr in Lebensgefahr.

Täter noch unklar

Die Kriminalpolizei Regensburg ermittelt nun, wie oder durch wen der junge Mann verletzt wurde. Mehrere Personen, die die Polizei am Unglücksort angetroffen hatte, wurden vernommen. Ein Tatverdächtiger hat sich im Laufe der Ermittlungen noch nicht ergeben. Die Kripo hat noch in der Nacht – in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg – die Ermittlungen wegen Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts durch einen noch Unbekannten übernommen.

Hinweise an die Polizei erbeten

Wer Hinweise zur Tat oder den Hintergründen des Geschehens machen kann, wird gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg unter 0941/506 2888 zu melden.

Dort passieren Unfälle in der Oberpfalz am häufigsten

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.