16.10.2018 - 19:13 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

Bayernweiter Sirenentest

Wenn am Mittwoch um 11 Uhr bayernweit die Sirenen eine Minute lang heulen, handelt es sich um einen Testlauf für ein Warnsystem. Hier lesen Sie, wo in der Oberpfalz das System getestet wird.

Eine Sirene in Freudenberg.
von Maria Oberleitner Kontakt Profil

Um 11 Uhr heulen am Mittwoch in vielen Teilen Bayerns die Sirenen. Der eine Minute dauernde Ton warnt die Bevölkerung normalerweise vor schwerwiegenden Gefahren. In diesem Fall handelt es sich lediglich um einen Testlauf für das Warnsystem, wie das Innenministerium mitteilte.

Der Alarm soll die Menschen im Fall einer Katastrophe dazu veranlassen, ihre Radio- und Fernsehgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Nicht nur Sirenen, sondern auch Warn-Apps werden am Mittwoch getestet.

In der Oberpfalz ertönt am Mittwoch die Sirene hier:

  • Stadt Hirschau
  • Markt Königstein
  • Stadt Regensburg (zusätzlich auch Warn-App NINA)
  • Markt Schwarzenfeld (nur nördl. Gemeindebereich und die Ortsteile Traunricht, Frotzersricht und Kögl)
  • Gemeinde Schwarzach bei Nabburg (Ortsteil Wölsendorf)
  • Gemeinde Stulln
  • Gemeinde Schmidgaden
  • Stadt Nabburg (nur südl. Stadtgebiet und die Ortsteile Diendorf, Wölsenberg und Lissenthan)
  • Gemeinde Fensterbach
  • Gemeinde Holzheim am Forst (Ortsteil Trischlberg)
  • Stadt Neutraubling
  • Gemeinde Obertraubling
  • Markt Regenstauf
  • Markt Schierling

Informationen zur Sirenen- und Lautsprecherwarnung

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.